Magdeburg l Die beliebte Schaukel unter der Hubbrücke hat ein ernsthaftes Problem. Immer wieder fällt sie Vandalen zum Opfer. Nun hat es erneut das beliebte Ausflugsobjekt getroffen. Zwar soll das Spielgerät wieder aufgebaut werden, jedoch ist das ohne Spenden nicht möglich.

Seit dem 21. August 2019 macht im sozialen Netzwerk Facebook ein Post die Runde, welcher zu Spenden für die Elbschaukel aufruft. Darin beschreiben die Macher von „Unsere Elbschaukel“, dass sie Fotos erreicht hätten, wonach sich die Schaukel in einem äußerst schlechten Zustand befinde. „Wir bitten euch, die Schaukel vorerst nicht mehr zu nutzen. Wir werden sie schnellstmöglich abnehmen und später die notwendigen Reparaturen durchführen“, erklären die Organisatoren im Internet. Der Volksstimme sagten sie, dass die Schaukel in diesen Tagen abgebaut werden soll. Wann sie wieder aufgehängt werden kann, steht indes noch nicht fest.

Natürlich würden die Reparaturen Geld kosten, jedoch sei eine Finanzierung nur mit Spenden möglich. Deshalb habe man zusammen mit dem „Kultik e. V. – Verein für Kulturkommunikation“ ein Spendenkonto eingerichtet, damit die beliebte Elbschaukel schnellstmöglich repariert werden kann.

Wer sich an der Reparatur und auch an künftigen Unterhaltungskosten beteiligen möchte, kann sich bei Facebook unter www.facebook.com/unsereelbschaukel  über die Crowdfunding-Aktion informieren.