Magdeburg l Die Magdeburger Polizei hat offenbar einen Tatverdächtigen ermitteln können, der einer 30-jährigen Frau am Dienstagabend an einer Tankstelle an der Ziolkowskistraße aufgelauert und sie sexuell genötigt hatte. Die Polizei hatte nach dem Vorfall ein öffentliches Zeugengesuch herausgegeben.

Auf Volksstimme-Nachfrage erklärte eine Polizeisprecherin am Freitag, es gebe inzwischen einen 32-jährigen Verdächtigen in dem Fall. Weitere Einzelheiten nannte sie mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen noch nicht.

Unter den Rock gefasst

Der Mann soll die Frau am Dienstag gegen 20.30 Uhr abgefangen haben, als diese nach dem Bezahlen der Tankrechnung zu ihrem Auto zurückkehrte. Der Verdächtige soll die junge Frau aus dem Sülzetal gewaltsam gegen ihren Pkw gedrückt haben. Trotz Gegenwehr habe er der 30-Jährigen dabei mehrmals unter den Rock gefasst und sei anschließend zu Fuß geflüchtet.