Magdeburg l Der Stadtrat von Magdeburg entscheidet am 4. Juni 2020, ob im Stadtteil Neu-Olvenstedt eine neue Straße nach dem Schauspieler Frank Giering benannt werden soll. Giering war 1971 in Magdeburg geboren worden, machte sich dann als Schauspieler einen Namen und verstarb im Oktober 2010 in Berlin. Er soll eine akute Gallenkolik gehabt haben.

Giering spielte zuletzt in der ZDF-Serie "Der Kriminalist" und wurde als bester Darsteller für "Absolute Giganten" ausgezeichnet. In vielen seiner Rollen wirkte er schwermütig. "Melancholische Rollen spiele ich tatsächlich, weil ich selbst sehr melancholisch bin", sagte er einmal gegenüber der Volksstimme. Der Schauspieler wuchs in Magdeburg auf, lebte später bis zu seinem Tod in Berlin und wurde dann auf dem Neustädter Friedhof in Magdeburg beigesetzt.

Auch dem Magdeburger Schriftsteller Walter Basan soll im selben Wohngebiet eine Straße gewidmet werden. Basan wurde 1920 in Beyendorf geboren. Er verstarb 1999 in Magdeburg. Sowohl die Familie von Frank Giering als auch von Walter Basan hätten ihr Einverständnis zur Vergabe der Straßennamen gegeben, heißt es in der Beschlussvorlage.

Wie sich der Stadtrat am Donnerstag entscheidet, berichten wir in unserem Liveticker: