Wandernadel

Stempeljagd im Harz auf Rekordkurs

Mitten im Corona-Lockdown entdecken viele Tagesausflügler den Harz ganz neu. Das schlägt sich in den Nutzerzahlen der Wandernadel nieder.

Blankenburg l Nix los wegen Corona im Harz? Von wegen – trotz oder vielleicht gerade wegen der Pandemie haben die Mitarbeiter im Online-Shop der Harzer Wandernadel alle Hände voll zu tun. Bis zu 180 Großbriefe und Päckchen mit Wanderführern und -pässen, Begleitheften sowie Karten werden täglich quer durch ganz Deutschland verschickt.
So habe der Wanderpass 2020 eine Rekord-Verkaufszahl von 88.600 Exemplaren erreicht, berichtet Geschäftsführer Klaus Dumeier. Ein Ende der massenhaften Nachfrage sei nicht in Sicht, ergänzt Tanja Fiedler aus dem Wandernadel-Servicebüro in Blankenburgs Kleinem Schloss. Dazu wachse die Beliebtheit der Themenhefte sprunghaft. Besonders begehrt sei das Begleitheft zum Harzer Hexenstieg. Aber auch die Broschüren zu Geschichtsorten der Region, Goethe, Luther, Harzer Klöstern, Bergwerken und Höhlen, Grenzweg sowie Baudensteig seien über 40.000 Mal verkauft worden.