Magdeburg l Sturmtief „Sabine“ hatte Anfang Februar 2020 auch auf dem Neustädter Bahnhof in Magdeburg seine Spuren hinterlassen. Diese sind so gravierend, dass die Deutsche Bahn (DB) in der Nacht vom 23. zum 24. Februar 2020 das Dach auf dem Bahnsteig zu den Gleisen drei und vier größtenteils entfernen muss.

„Um die Sicherheit für unsere Reisenden auch weiterhin zu gewährleisten, ist diese Rückbaumaßnahme unumgänglich. Derzeit überlegen wir, wann und unter welchen Voraussetzungen das Dach wieder vollständig gedeckt werden kann“, betont Karin Meyer, Leiterin des Bahnhofsmanagements Magdeburg.

Keine Auswirkungen auf Zugverkehr

Auf den Zugverkehr und die Reisenden haben die Arbeiten keine Auswirkungen. Allerdings stehen die Fahrgäste anschließend im Regen. Im Bereich des Treppenaufgangs verbleibt aber ein Teil des Daches als Wetterschutz. Außerdem gibt es zwei Unterstände. Die Dachstützen bleiben ebenfalls stehen, da dort die Beleuchtung angebracht ist.

Aktuell gebe es Gespräche, wie mit Blick auf den Denkmalschutz eine kundenfreundliche Lösung gefunden werden kann, teilt die DB weiter mit.