Magdeburg (twu/dt) l Zu einem eher ungewöhnlichen Unfall ist es am Dienstag im Magdeburger Stadtteil Leipziger Straße gekommen. Dort wollte ein 69-jähriger Mann aus Magdeburg mit seinem Fahrzeug ausparken. Jedoch soll er laut Polizeiangaben dabei Gas und Bremse verwechselt haben, beschleunigte demnach und krachte frontal in die Wand eines Wohn- und Geschäftshauses. Beim Aufprall riss die Hauswand.

Die 70-jährige Beifahrerin des 69-Jährigen wurde am Kopf verletzt und kam ins Krankenhaus. Ein Statiker des Bauaufsichtsamts begutachtete im Anschluss den Schaden an der Hauswand.