Magdeburg l Die Filiale der Stadtsparkasse Magdeburg am Nicolaiplatz bleibt künftig nachts verschlossen. „Die Schließzeit gilt ab sofort von 22 bis 5 Uhr“, teilte Sparkassen-Sprecher Mathias Geraldy mit. Die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem es in den vergangenen Wochen vermehrt Beschwerden von Kunden und Mitarbeitern über Verunreinigungen und Vandalismus in der Selbstbedienungszone gegeben hatte.

Bislang war die SB-Zone durchgängig außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich gewesen. Einen Außenautomaten zum Geldabheben gibt es an diesem Standort nicht.

Es ist nicht die erste Filiale, in der sich die Stadtsparkasse zu diesem Schritt veranlasst sah. Am Hasselbachplatz wurde die Schließzeit im Frühjahr 2018 eingeführt, wenige Monate später folgte die Filiale am Alten Markt. Immer wieder wurden die Vorräume als Aufenthaltsbereich und auch als Toilette missbraucht.

In der Sparkasse am Alten Markt wurde erst kurz vor Weihnachten die Schließzeit nochmal um eine halbe Stunde vorverlegt, weil es weiterhin Probleme mit Verunreinigungen gab. Auch die SB-Zonen in Buckau, Ottersleben, im Neustädter Feld sowie in der Hauptstelle an der Lübecker Straße sind nachts aus diesem Grund geschlossen.