Magdeburg l Am späten Mittwochabend gegen 21.55 Uhr betrat zum Feierabend ein unbekannter Täter einen Supermarkt in der Magdeburger Hopfenbreite. Kurz darauf trat er an die Kasse und täuschte den angeblichen Verlust seiner Geldbörse vor. "Der Mann gab vor mit einem 36-jährigen Mitarbeiter die Gänge des Marktes nach der Brieftasche abzusuchen", erklärte Polizeisprecher Frank Küssner am Donnerstagmorgen. Plötzlich habe der Täter dem Mitarbeiter eine Pistole vorgehalten und die Herausgabe von Geld gefordert.

Daraufhin lief der 36-Jährige in einen angrenzenden Getränkemarkt um Hilfe zu holen. Der Täter flüchtete fußläufig in Richtung der Schilfbreite. "Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der kurz danach vor Ort befindlichen Polizei, auch unter Einbeziehung eines Fährtenhundes. führten nicht zur Feststellung des Tatverdächtigen", so Küssner weiter.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich, ca. 20 Jahre alt
  • etwa 1,90 Meter groß, schlanke Gestalt
  • blonde Haare
  • bekleidet mit grüner Armeejacke (mit Kapuze)
  • blaue Sporthose, rote Stoffschuhe
  • schwarzer Schal, schwarze Schuhe

Sachdienliche Hinweise zum Überfall nimmt die Kriminalpolizei in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/5465196 entgegen.