Magdeburg l Der Warnstreik im Öffentlichen Personennahverkehr in Magdeburg hat am Dienstagmorgen teils erhebliche Auswirkungen mit sich gebracht. Denn Bahnen und Busse der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) fahren nicht. Pendler mussten sich Alternativen suchen, um zur Arbeit zu kommen.

An manchen Schulen fehlen etliche Schüler, da auch der Schülerverkehr lahmgelegt ist. Vor allem Schulen mit einem hohen Anteil an Fahrschülern melden, dass in manchen Klassenstufen ein Großteil der Schüler am Morgen nicht zur Schule gekommen ist.

Seit 3 Uhr sind die Beschäftigten der Verkehrsgesellschaft im Warnstreik. Die Gewerkschaft Verdi hat zum ganztägigen Streik aufgerufen. Vor der Hauptzentrale sowie an den Beriebshöfen der MVB haben sich Verdi-Vertreter und MVB-Beschäftigte postiert. Sie streiken für bessere Arbeitsbedingungen sowie mehr Gehalt. Mit dem Warnstreik soll Druck auf die Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeberverbände aufgebaut werden.

Bilder

Wie sind Sie heute in Magdeburg durchgekommen? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen an lokalredaktion@volksstimme.de. Ihre Meinungen sind zum Teil für eine Veröffentlichung vorgesehen.