Betrug

Warnung vor Abzocke bei Kaffeefahrt

Die Stadt Magdeburg warnt ihre Bewohner vor einer Kaffeefahrt. Sie befürchtet, dass Teilnehmer abgezockt werden.

Von Peter Ließmann

Magdeburg l Im Frühjahr 2018 hatte das Ordnungsamt der Stadt Magdeburg vor einem Anbieter von sogenannten "Kaffeefahrten" gewarnt. Wie ein Volksstimme-Leser meldete, ist die gleiche Firma erneut im Raum Magdeburg aktiv. Dieses Mal geht es um einen Tagesausflug in die Altmark zum Arendsee.

Die Ehefrau des Lesers hatte eine "Einladung" zu einer "Schifffahrt mit viel Witz und Humor" bekommen. Am 2. September 2018 soll es von Magdeburg aus losgehen.

Einen Tag lang sei für alles gesorgt, inklusive Essen und Trinken, und es könnten sogar noch vier weitere Personen mitgenommen werden. Ganz beiläufig wird erwähnt, dass auch eine "kurzweilige Infoveranstaltung" geplant ist. Und diese Infoveranstaltungen haben es in sich. Auf ihnen sollen den Teilnehmern der "lustigen Schifffahrt" Produkte zu stark überhöhten Preisen verkauft werden.

Eine Masche, für die die Firma "H. P. W. International CV", sie lädt zu der Fahrt ein, bekannt ist. Das ist auch der Grund dafür, warum die Stadt Magdeburg weiterhin vor den Angeboten dieser Firma warnt. "Uns war das aktuelle Angebot zwar nicht bekannt, die Stadt hält aber ihre Warnungen vor diesem Unternehmen aufrecht", so Rathaussprecher Michael Reif auf Volksstimme-Anfrage.

Die Firma H. P. W. International CV sei in Magdeburg keine Unbekannte. Bereits in den Jahren 2013 und 2014 warb diese in Magdeburg aktiv für verschiedene Fahrten (Adventsreise, Spargelfahrt, Sommerschifffahrt,…), so die Stadt. Bürger beschwerten sich damals beim Ordnungsamt darüber, dass während dieser Fahrten verschiedene Produkte zu völlig überhöhten Preisen verkauft worden seien. Eine spätere Rückgabe dieser Produkte sei nicht möglich, weil unter der angegebenen Adresse lediglich ein Postfach und keine Firma erreicht werden kann.

Das Ordnungsamt der Stadt Magdeburg rät interessierten Bürgern daher grundsätzlich von einer Teilnahme an derartigen Fahrten ab.

Bürgern, die dennoch teilnehmen wollen, werden folgende Vorsichtsmaßnahmen empfohlen:

  • Nehmen Sie nur eine begrenzte Summe an Bargeld mit!
  • Verzichten Sie auf die Mitnahme von EC- oder Kreditkarten!
  • Zahlen Sie nichts an! Bestehen Sie auf einer nachträglichen Begleichung per Rechnung!
  • Lassen Sie sich auf keinen Fall zu einem Kauf drängen!

Auch die Verbraucherzentrale Hamburg warnt auf ihrer "Schwarzen Liste der Abzocker" vor dieser Firma. Und das Ordnungsamt in Wetzlar, bei dem sich der Volksstimme-Leser über diese ominöse Firma informiert hatte, rät ebenfalls von der Teilnahme an der Fahrt "Einen Tag Urlaub pur!2 unbedingt ab.

Wichtig ist zu wissen, dass viele Magdeburger direkt von dem Unternehmen angeschrieben wurden, es sich also um keine Postwurfsendung bei der Einladung handelt. Das erweckt zwar im ersten Augenblick etwas Vertrauen, warnen die Verbraucherzentralen, sei aber mit großer Vorsicht zu genießen.