Musik

Was es bedeutet, bei dem Chor „Die Kreuzhorster“ in Magdeburg zu singen

Seit 2010 gibt es den Chor „Die Kreuzhorster“ in Magdeburg. Wegen Corona musste das Jubiläum zum zehnjährigen Bestehen ersatzlos ausfallen. Doch jetzt wird wieder geprobt. Das nächste Konzert steht kurz bevor.

Von Konstantin Kraft Aktualisiert: 09.11.2021, 10:50
Der renommierte Chorleiter Frank Satzky (rechts) gibt den Takt für „Die Kreuzhorster“ vor. Genug Platz zum Proben findet der Chor bei der Firma Strehlow in der Havelstraße in Magdeburg.
Der renommierte Chorleiter Frank Satzky (rechts) gibt den Takt für „Die Kreuzhorster“ vor. Genug Platz zum Proben findet der Chor bei der Firma Strehlow in der Havelstraße in Magdeburg. Foto: Konstantin Kraft

Magdeburg - Welch eine Kraft und Verbundenheit zwischen Menschen entstehen kann, sobald sie gemeinsam in einem Chor singen, wissen die „Kreuzhorster“ nur zu gut. Seit nunmehr elf Jahren gibt es den Chor, der sich einst in Randau gegründet hat, auch mit dem Ziel, die ostelbischen Gemeinden im Umkreis des namensgebenden Naturschutzgebietes über den Gesang zu verbinden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.