Magdeburg l Schon rund eine Stunde vor dem offiziellen Beginn um 18 Uhr tummelten sich die ersten Weihnachtssänger am Stadion. Nach der offiziellen Kontrolle am Einlass sicherten sie sich die kostenlosen Kerzen und Gratis-Liederbücher und suchten sich einem Platz im Stadionviereck. Zum zweiten Mal seit 2016 hatten der Kommunikatons- dienstleister und Stadionnamensgeber MDCC und weitere Sponsoren sowie die Vereinigung Christen in Magdeburg zum Stadionsingen ins Magdeburger Stadion eingeladen.

Freier Eintritt ins Magdeburger Stadion

Wie im Vorjahr waren für den Besuch keine Tickets notwendig. Der Eintritt war frei. Lediglich einige Bereiche waren für Kunden der Sponsoren vorbehalten. Nach den Erfahrungen der Premiere 2016 gab es kleine Veränderungen. Die Bühne wurde direkt vor die Gegengerade gestellt, sodass der Blick von den drei anderen Tribünen möglich war. Auf der Bühne begrüßten die Organisatoren die vielen Freunde des Weihnachtssingens und die Akteure. Zahlreiche Chöre aus Magdeburg und Umgebung unterstützten das Weihnachtssingen. Sie hatten sich in den Sitzblöcken verteilt und halfen durch Ansingen der Weihnachtslieder dabei, dass ein gleichmäßiger Chor im Stadionviereck entstehen konnte. Als dann zu Beginn das Stadionlicht gedimmt wurde, die Tausenden Kerzen leuchteten und die ersten Lieder erklangen, gab es die ersten Gänsehautmomente.

Familienausflug in die Arena

Zahlreiche Magdeburger nutzten das Angebot zu einem gemeinsamen Familienausflug ins Stadion. 2016 kamen rund 7000 Besucher, dieses Mal wurde deren Zahl deutlich gesteigert. Das Programm war zunächst für rund 70 Minuten angesetzt. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe hatten für die An- und Abfahrt die Sonderlinie 15 eingesetzt. Am Einlass mussten die Besucher rund zehn Minuten warten. Schnell war die Hauptribüne besetzt, und auch die anderen Sitzplätze füllten sich zunehmend.

Weihnachtssingen 2017 in Magdeburg

Magdeburg (jl) l Mit dem Weihnachtssingen 2017 in der MDCC-Arena wurden in Magdeburg zum zweiten Mal die Weihnachtsfeiertage begrüßt.

  • Tausende Besucher werden beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena von einem Orchester begleitet. Foto: Eroll Popova

    Tausende Besucher werden beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena von einem Orchester ...

  • Tausende Besucher singen Weihnachtslieder beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Tausende Besucher singen Weihnachtslieder beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena. Fo...

  • Das Orchester beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena.  Foto: Eroll Popova

    Das Orchester beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

  • Tausende Besucher werden beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena von einem Orchester begleitet. Foto: Eroll Popova

    Tausende Besucher werden beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena von einem Orchester ...

  • Tausende Besucher singen Weihnachtslieder beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Tausende Besucher singen Weihnachtslieder beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena. Fo...

  • Orchester und Chöres aus Magdeburg begleiten die Besucher beim Weihnachtssingen in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Orchester und Chöres aus Magdeburg begleiten die Besucher beim Weihnachtssingen in der Magde...

  • Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

  • Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

  • Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

  • Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

    Weihnachtssingen 2017 in der Magdeburger MDCC-Arena. Foto: Eroll Popova

In der 2017er-Auflage des Weihnachtssingens in der Magdeburger MDCC-Arena zählten die Veranstalter am Ende 17.000 Besucher. Das Programm dauerte leztendlich zwei Stunden. Auch im Jahr 2018 soll es eine Fortsetzung geben, so die Veranstalter.