Magdeburg (vs) l Eine 33-jährige Frau hat am Donnerstagabend den Zugverkehr im Magdeburger Hauptbahnhof kurzzeitig zum Erliegen gebracht. Die Frau war gegen 22 Uhr aus Richtung Stresemannstraße über mehrere Gleise gelaufen, teilte die Polizei mit.

Ein Bahnmitarbeiter hatte die Frau bemerkt und die Einsatzleitstelle benachrichtigt. Sämtliche Züge im Bereich des Hauptbahnhofes wurden gestoppt und die Frau von dem Mitarbeiter aus dem Gleisbereich begleitet.

Aufgrund der rund 15-minütigen Streckensperrung hatten fünf Nahverkehrszüge insgesamt 31 Minuten Verspätung.