Magdeburg l Mach's wie Box-Weltmeister Dominic Bösel und spende Blut. Denn auch jetzt - während der Corona-Krise - werden Blutspenden dringend benötigt.

Wer sich fit und gesund fühlt, ist deshalb am Sonnabend, 28. März 2020, bei der Uniblutbank in Magdeburg willkommen. Es ist ein zusätzlicher Termin im Kalender der Uniklinik. Gespendet werden kann von 9 bis 14 Uhr im Haus 29 auf dem Gelände des Universitätsklinikums.

Zwei Wochen lang herrschte dort nahezu Flaute. Das Blutaufkommen war um 30 Prozent gesunken. Viele Spender blieben der Blutbank fern, hatte doch selbst Oberbürgermeister Lutz Trümper schon vor der landesweiten Verfügung zur Eindämmung des Coronavirus appelliert, auf soziale Kontakte möglichst zu verzichten.

Dabei werden jährlich 14.000 bis 15.000 Blutkonserven im Uniklinikum benötigt. Eine Konserve hält sich etwa sechs Wochen. Und operiert wird auch während der Corona-Krise, erklärte Sprecherin Silke Schulze gegenüber der Volksstimme.

Box-Weltmeister Dominic Bösel ist dem Aufruf der Blutbank bereits am Montag gefolgt. Er spendete Blut. Zuvor wurde auch er gefragt, ob er Krankheitssymptome zeigt. Dann hätte er nicht spenden dürfen. Auf Corona wird das Blut nämlich nicht getestet. Dafür hätte man dem Boxer eine Schleimhaut-Probe entnehmen müssen. Das ist allerdings bei keinem Spender vorgesehen.

Weitere Infos zur Uniblutbank Magdeburg gibt es hier.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Thema Corona in Magdeburg und Sachsen-Anhalt finden Sie hier in unserem Live-Ticker und in unserem Dossier.

Ausführliche Infos und Reportagen finden Sie in unserem E-Paper.