Oschersleben (vs) l Während einer nächtlichen Streifenfahrt am Montag (3. August) in Oschersleben (Landkreis Börde) entschlossen sich die Polizisten ein Fahrzeug mit zwei Insassen zu kontrollieren. Auf einem angrenzenden Parkplatz konnte das Fahrzeug angehalten werden.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkten die Polizeibeamten bevor sie am Fahrzeug waren, wie die Insassen die Positionen tauschten. Der Fahrerwechsel brachte nur nichts. Die beiden 22- und 29-jährigen Männer pusteten einen Atemalkoholwert von 0,57 Promille.

Zudem stand der 22-jährige ursprüngliche Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zum krönenden Abschluss wurde noch bekannt, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Seine Fahrt endete im Krankenhaus zur beweissicheren Blutprobenentnahme.