Geschichte der Burg

  • 1205: Erste schriftliche Erwähnung der Burg Oschersleben
  • ab 1540: Umbau der Burganlage zu einem bischöflichen Amtssitz
  • 1618 bis 1648: Während des 30-jährigen Krieges Abtrennung der Burg  vom Vorhof durch einen Graben mit Schleuse
    Kaiserliche und schwedische Truppen lösen sich mehrfach als Burgherren ab
  • 1692: Errichtung des neuen Amtshauses
  • 1896: umfangreicher Umbau der Kernburg und Errichtung eines Speichers
  • 1918: Erwerb der Burg durch die Gebrüder Dippe AG
  • 1939 bis 1945: Kriegsgefangene arbeiten auf dem Gut
    Nutzung des Kellers für den zivilen Luftschutz genutzt
    nach Kriegsende Unterbringung von Flüchtlingen in der Burg
  • 1950: Umwandlung der Domäne in ein Volkseigenes Gut
  • 1976: Errichtung der Kooperationsabteilung Pflanzenproduktion zur Herstellung von Saatgut
  • 1987: Übernahme der Kernburg von der Stadt Oschersleben und Erstellung ein musealen Nutzungskonzepts
  • 1992/1993: Überführung der gesamten Burganlage in den Besitz der Stadt Oschersleben

 

Quelle: Bewos

Oschersleben l Viele nennen die Burg in Oschersleben liebevoll eine "alte Dame". Vor Tausenden Jahren wurde sie erbaut, stand Jahrzehnte lang leer. Die Zeiten sind vorbei: Die alte Dame hat auf- bzw. abgerüstet. Nach fünf Jahren andauernden Sanierungsarbeiten, wird Thomas Harborth, Geschäftsführer der Wohnungsbau-gesellschaft Bewos, die Burg Oschersleben im teilweise neuen Gewand am 14. Dezember mit einem Festakt einweihen - die Baugerüste sind schon jetzt verschwunden. Geladen sind unter anderen der Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Thomas Webel, und Landrat Hans Walker.

Bewos kaufte Burg 2010

Die Wohnungs-gesellschaft Bewos kaufte die Burg im Jahr 2010. Zunächst bekam sie 2012 ein neues Dach aus Aluminium, bevor im Jahr 2014 die Tiefbauarbeiten folgten. "90 Pfähle, teilweise bis zu 20 Meter tief in das Erdreich gerammt, waren nötig, um das Gebäude zu stabilisieren", so Thomas Harborth. In den drei darauffolgenden Jahren ging es mit der Fassade und den Innengestaltung weiter. Die Steine an der Außenseite der Burg stammen teilweise aus dem 16. Jahrhundert, so Harborth. Der Beton und überhaupt alles im Inneren ist neu. Bauarbeiter entfernten die Decken, so dass nur noch die Außenmauern übrig waren. Für Thomas Harborth der beste Moment: "Die Burg wirkte wie eine Kathedrale, als man von unten bis zum Dach sehen konnte."

Im Erdgeschoss der Burg Oschersleben ist ein Veranstaltungssaal, der Burgsaal, entstanden. Er fasst 182 Personen, hat für einen guten Klang eine Akustikdecke und wird für Konferenzen, Feiern oder Lesungen vermietet. Außerdem befindet sich der Lesesaal des Kreisarchivs Börde in der Etage, in dem die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz haben sowie Benutzer für ihre Recherchen Platz finden. Der Landkreis und die Stadt sind mit dem Archiv Mieter in der Burg. In dritten und vierten Etage stehen auf mehr als zweieinhalb Kilometer Regallänge die Akten. Im Dachgeschoss, also in der fünften Etage, sind fünf Mietwohnungen entstanden. Vier davon sind bereits vermietet. "Die Fahrt mit dem Fahrstuhl vom Dachgeschoss bis nach ganz unten in den Keller, ist eine Reise vom 21. bis ins 12. Jahrhundert", sagt Thoms Harborth. Oben ist alle neu und unten fast alles originalgetreu.

Die Burg Oschersleben im Wandel der Zeit

Oschersleben (sg) l Viele Jahre stand die Burg Oschersleben leer. Nach und nach hat die Wohnungsgesellschaft Bewos das Gebäude saniert und eine kleine Wohnsiedlung drumherum errichtet. Im Dezember 2017 wird die Burg eingeweiht.

  • Tür Frauenhaus der Burg Oschersleben im Jahr 1985. Foto: Bewos

    Tür Frauenhaus der Burg Oschersleben im Jahr 1985. Foto: Bewos

  • Ein Jahr später: Die Kernburg im Jahr 1986. Foto: Bewos

    Ein Jahr später: Die Kernburg im Jahr 1986. Foto: Bewos

  • 1991 reparieren Arbeiter das Dach der Stellmacherei der Burg Oschersleben. Foto: Bewos

    1991 reparieren Arbeiter das Dach der Stellmacherei der Burg Oschersleben. Foto: Bewos

  • 1998 fand ein Burgfest in Oschersleben statt. Foto: Bewos

    1998 fand ein Burgfest in Oschersleben statt. Foto: Bewos

  • Wie ein Geisterhaus mutete die Burg Oschersleben in den Jahren vor der Sanierung an. Foto: Bewos

    Wie ein Geisterhaus mutete die Burg Oschersleben in den Jahren vor der Sanierung an. Foto: Bewos

  • Als erstes bekam die Burg im Jahr 2012 ein neues Dach. Foto: Bewos

    Als erstes bekam die Burg im Jahr 2012 ein neues Dach. Foto: Bewos

  • Ein Schwerlastkran befördert im März 2012 Betonplatten auf die Burg, wo sie jetzt das Dach bilden. Foto: Mathias Müller

    Ein Schwerlastkran befördert im März 2012 Betonplatten auf die Burg, wo sie jetzt das D...

  • Durch das neuen Dach ist die Burg Oschersleben um ein paar Meter gewachsen. Foto: Sebastian Pötzsch

    Durch das neuen Dach ist die Burg Oschersleben um ein paar Meter gewachsen. Foto: Sebastian P...

  • Oktober 2013: Die alte Burg Oschersleben hat ein neues Dach, aber sonst ist noch nicht allzu viel passiert auf dem Burggelände. Foto: Bewos

    Oktober 2013: Die alte Burg Oschersleben hat ein neues Dach, aber sonst ist noch nicht allzu viel...

  • Die Fläche um den Taubenturm teilte die Wohnungsgesellschaft auf. Hier sollte ein Wohn- und Geschäftsviertel entsteht. Zwischen 2013 uns 2016 wurden die Grundstücke verkauft. Foto: Bewos

    Die Fläche um den Taubenturm teilte die Wohnungsgesellschaft auf. Hier sollte ein Wohn- und ...

  • Acht Einfamilienhäuser, eine Tierarztpraxis, ein Wohn- und Geschäftshaus und ein Gebäude für betreutes Wohnen entstehen hier. Foto: Bewos

    Acht Einfamilienhäuser, eine Tierarztpraxis, ein Wohn- und Geschäftshaus und ein Geb&#x...

  • 2013 und 2014 erneuern Bauarbeiter die Straße am Burggelände. Foto: Mathias Müller

    2013 und 2014 erneuern Bauarbeiter die Straße am Burggelände. Foto: Mathias Müller

  • Am 10. Juli 2013 weiht Thomas Harborth die Straße

    Am 10. Juli 2013 weiht Thomas Harborth die Straße "An der Burg" ein. Foto: Bewos

  • Im Februar 2016 wirkt das Innere der Burg Oschersleben wie eine Kathedrale. Bauarbeiter entfernten die Decken, so dass der Blick vom Boden bis zum Dach reichte. Foto: Sebastian Pötzsch

    Im Februar 2016 wirkt das Innere der Burg Oschersleben wie eine Kathedrale. Bauarbeiter entfernte...

  • Holz, Dreck, Stein: Bevor hier der Lesesaal des Kreisarchivs Börde entstehen konnte, musste alles erneuert werden. Foto: Bewos

    Holz, Dreck, Stein: Bevor hier der Lesesaal des Kreisarchivs Börde entstehen konnte, musste ...

  • Der fertige Lesesaal in der Burg Oschersleben nach den Abbrucharbeiten im Jahr 2017. Foto: Ivar Lüthe

    Der fertige Lesesaal in der Burg Oschersleben nach den Abbrucharbeiten im Jahr 2017. Foto: Ivar L...

  • Mehr als zweieinhalb Kilometer Regallänge beherbergt das Kreisarchiv von Oschersleben und Wanzleben in der Burg Oschersleben in den Archivräumen im dritten Obergeschoss. Foto: Ivar Lüthe

    Mehr als zweieinhalb Kilometer Regallänge beherbergt das Kreisarchiv von Oschersleben und Wa...

  • In dem Burgsaal finden öffentliche und private Veranstaltungen statt. Zusammen mit dem gleichgroßen Lesesaal bilden die Räume das Erdgeschoss. Foto: Bewos.

    In dem Burgsaal finden öffentliche und private Veranstaltungen statt. Zusammen mit dem gleic...

  • Im August 2017 ist kaum noch etwas von der einstigen Burgruine zu sehen. Foto: Susann Gebbert

    Im August 2017 ist kaum noch etwas von der einstigen Burgruine zu sehen. Foto: Susann Gebbert

  • Thomas Harborth, Geschäftsführer des Wohnungsbauunternehmens Bewos, in der Loggia. Im Dachgeschoss sind fünf Wohnungen entstanden. Foto: Susann Gebbert

    Thomas Harborth, Geschäftsführer des Wohnungsbauunternehmens Bewos, in der Loggia. Im D...

  • Im November will die Wohnungsbaugesellschaft auf dem Burgvorplatz noch eine Eiche pflanzen und im Dezember das Gebäude einweihen. Dann ist der Dornröschenschlaf der Burg Oschersleben endgültig vorbei. Foto: Bewos

    Im November will die Wohnungsbaugesellschaft auf dem Burgvorplatz noch eine Eiche pflanzen und im...

Wohnviertel an Burg entstanden

Auch das um die Burg Oschersleben liegende Gelände hat sich verändert: Es ist ein kleines Wohn- und Geschäftsviertel aus acht Einfamilienhäusern, einer Tierarztpraxis, einer Einrichtung für betreutes Wohnen und einem Wohn- und Geschäftshaus entstanden. Auch gibt es hier jetzt eine Straße, die die Zufahrt zu den Grundstücken ermöglicht.

Videos

Nachdem die Bewos die Burg wieder hergerichtet hat, will sie sich neuen Projekten zuwenden: dem brachliegenden Bahnhof in Oschersleben zum Beispiel, ebenfalls ein Millionenprojekt. Bis 2020 möchte das Wohnungsbauunternehmen das Gebäude zu einem Büro- und Geschäftshaus umwandeln.