Eilsleben l „Das ist heute quasi unsere Jungfernfahrt“, begrüßte Hausleiterin Sandra Bergeest die mehr als 40 Senioren in der zum Tanzsaal umfunktionierten Aula des Rot-Kreuz-Zentrums „Obere Aller“. „Wir hoffen, dass das Tanzcafé Anklang findet und dann künftig auch regelmäßig stattfindet“, so Bergeest weiter. Und ja, die Premiere sollte sich dank der begeisterungsfähigen Gäste schnell als Selbstläufer entpuppen, der bei allen Appetit auf mehr machte.

Ließ es sich zunächst Frohnatur Anni Berge, Stammgast in der Begegnungsstätte, nicht nehmen, kurzerhand noch eine eigene heitere Einstimmung zum Besten zu geben, war es dann an Semino Rossi, den musikalischen Funken mit seinem Schlager „Rot sind die Rosen“ überspringen zu lassen. Des Argentiniers tiefsanfte Stimme aus den Lautsprechern verfehlte ihre Wirkung nicht, schnell waren die Senioren dabei, zu schunkeln und mitzusingen. Willi Wenzel bat seine Gattin Anneliese zum Tanz auf der großen Fläche, ein zweites Pärchen drehte an der Fenster-ecke etwas kleinere Runden im Walzertakt.

Schlager und Volksmusik

„Das lässt sich doch gut an“, befand denn auch Melanie Lange, Mitarbeiterin im DRK-Kreisverband Wanzleben und dort Koordinatorin für die Bewegungsgruppen. Sie erklärte: „Das Tanzcafé findet im Rahmen unseres Bewegungsprogramms ‚Wer rastet, der rostet‘ statt, mit dem wir regelmäßige, auf Senioren zugeschnittene Bewegungs- und Tanzangebote schaffen. So ist auch diese Veranstaltung hier in Eilsleben als sich fortsetzendes Angebot geplant.“

Bilder

Mit ihrem abwechslungsreich zusammengestellten Programm hatte Melanie Lange ganz offensichtlich ins Schwarze getroffen. Schlager und Volkslieder versetzten die Senioren in Hochstimmung – kein Teilnehmer, der nicht klatschte, wippte oder schunkelte, Spaß hatte bei den angeleiteten Tanzschritten oder der Polonaise. Und am Ende, als nach drei vergnüglichen Stunden alle glücklich die „Hände zum Himmel“ geschwungen hatten, war man sich einig: „Das machen wir bald wieder!“

Die nächste öffentliche Veranstaltung im DRK-Betreuungszentrum ist am Mittwoch, 11. Mai, der Kaffeenachmittag zum Vater-und Muttertag, ausgerichtet vom DRK-Ortsverein Eilsleben. Beginn ist um 14 Uhr. Ein Fahrdienst steht zur Verfügung, Absprache dafür telefonisch unter 039409/934 60.