Oschersleben l Gleich zu zwei Einsätzen sind in der Nacht zum Freitag gegen 1 Uhr Feuerwehren der Stadt Oschersleben gerufen worden. In der Anderslebener Straße brannte es in einer Spielhalle und im Schermcker Winkel stand ein Pkw in Flammen.

Beim Feuer in der Spielhalle geht die Polizei von Brandstiftung aus. „Augenscheinlich hatten die unbekannten Täter ein Fenster eingeworfen und den Brand dort gelegt. Ein Spielautomat brannte völlig ab“, teilt das Polizeirevier Börde mit. Bei diesem Feuer waren Feuerwehrleute aus Oschersleben, Schermcke und Ampfurth im Einsatz. „Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, haben sie Rauch und durch ein Fenster neben dem Eingangsbereich auch einen Feuerschein gesehen“, sagt Oscherslebens Feuerwehrpressesprecher Andreas Ehrhardt. Die Einsatzkräfte haben sich mit Werkzeug Zugang in den Brandraum verschafft und den Brand gelöscht. „Die Hitze und der Rauch haben einen erheblichen Schaden angerichtet und sind bis in den benachbarten Restpostenmarkt eingedrungen. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr belüftet“, so Andreas Ehrhardt.

Zeitgleich Pkw gelöscht

Zeitgleich haben die Feuerwehren aus Ampfurth und Hordorf im Schermcker Winkel den Autobrand gelöscht. „Der Pkw stand bei Ankunft der Wehren in Vollbrand. Auch ein zweiter Pkw nebenan wurde durch die Hitzestrahlung in Mitleidenschaft gezogen“, so Andreas Ehrhardt: „Auch dieser Brand konnte zügig gelöscht werden. Gegen 3.30 Uhr waren dann alle Feuerwehren wieder einsatzbereit in ihren Standorten.“

In beiden Fällen bittet die Polizei mögliche Zeugen um Hinweise, die unter Telefon 03904/ 47 80 entgegengenommen werden.