Oschersleben l Von links kommt jemand mit einer Schubkarre angebraust, von rechts naht ein Radlader. Auf die angrenzende Betonfläche auszuweichen ist auch nicht die Lösung, denn hier wird mit reichlich Harken und Besen umhergewuselt. Und die Grünfläche gleich gegenüber ist ein genauso wenig sicheres Plätzchen. Denn hier knattert eine Kettensäge im hohen Tempo kreuz und quer durch eine Hecke. Also heißt es, überall fein Obacht zu geben.

Über 50 Helfer dabei

Geht es doch auf dem gesamten Gelände des Oschersleber Freibades so turbulent zu. Mehr als 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind hier zugange, um die etwa 1600  Quadratmeter vor allem von Laub und trockenen Ästen zu befreien. Also von dem, was sich in den zurückliegenden Monaten so alles auf der Erde sowie in den Bäumen und Hecken abgelagert hat und nun entsorgt werden muss.

Organisiert hat diesen Arbeitseinsatz der Freibad-Förderverein, den es seit Herbst 2018 gibt. „Wir freuen uns sehr, dass wir schon bei unserer ersten öffentlichen Aktion von den Bürgern, Firmen, der Wasserwacht, der Verkehrswacht und auch vom Baubetrieb der Stadt unterstützt werden“, sagt Vereinsvorsitzender Olaf Pankow, der derzeit im Verein zehn Mitstreiter hat. Und der davon ausgeht, dass das noch wesentlich mehr werden, wenn alle vereinsorganisatorische Hürden genommen sind.

Bilder

Förderverein als Organisator

Interessenten, sich für die Zukunft des Freibades einzusetzen, scheint es ja reichlich zu geben, wie dieser Arbeitseinsatz zeigt. Zu dem beispielsweise Hans-Peter Rahn gekommen ist. „Ich habe davon in der Zeitung gelesen und helfe gern, die Badesaison vorzubereiten.“

Die am 25. Mai eröffnet werden soll, wie Bürgermeister Benjamin Kanngießer sagt, der sich sowohl beim Verein als auch bei allen anderen Helfer bedankt. Und der ankündigt, dass es am Sonnabend, 6. April, einen weiteren, diesmal von der Stadt organisierten Freibad-Arbeitseinsatz geben wird.

„Dann werden natürlich auch wir wieder dabei sein“, kündigt Fördervereinschef Olaf Pankow an, der auch schon mal über den Saisonbeginn hinausblickt. „Neben dem Badebetrieb wird es hier in diesem Jahr auch einige Veranstaltungshöhepunkte geben“, sagt Olaf Pankow und erwähnt unter anderem ein Kinderfest am 1. Juni sowie vor allem ein Fest am 16. August, mit dem das 50-jährige Bestehen des Freibades gefeiert werden soll.