Oschersleben l Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen fand sich kürzlich zur Mitgliederversammlung in Oschersleben zusammen. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt des Abends: Die Ehrung von Lilo Drohberg. Das langjährige Parteimitglied wurde für ihre engagierte politische Arbeit geehrt. Lilo Drohberg ist seit 25 Jahren aktive Stadträtin in Oschersleben und hat sich nun altersbedingt dazu entschieden, bei der nächsten Kommunalwahl im Mai 2019 nicht mehr anzutreten, nicht mehr für den Stadtrat zu kandidieren. Der Kreisvorstand, vertreten durch die Kreisvorsitzende Britta-Heide Garben, die auch Landesvorsitzende ist, dankte Lilo Drohberg herzlich für ihr politisches Engagement und übergab ihr einen Präsentkorb mit lokalen Leckereien.

„Ein bisschen was habe ich in 25 Jahren Stadtrat schon bewirken können“, sagt heute Lilo Drohberg. „Ich habe eine Aktie daran, dass der Hackelberg nicht bebaut wurde, dass die Schnittstelle am Oschersleber Bahnhof entstanden ist. So viel kann ich ja nicht falsch gemacht haben, sonst hätten mich die Menschen nicht immer wieder gewählt“, meint Lilo Drohberg, die im Januar 77 Jahre alt wird.

Grüne verabschieden Wahlprogramm

Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen wurde die Oschersleberin 1998, kann also auf 20 Jahre zurückblicken. Zuvor war Lilo Drohberg ab 1990 im Neuen Forum aktiv. Natürlich wird sie weiterhin politisch interessiert bleiben, die Kommunalpolitik weiter verfolgen, sich einmischen und kundtun, wenn ihr etwas nicht passt, sagt sie.

Im Verlauf der Mitgliederversammlung haben die Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen im Kreisverband Börde in Oschersleben das Kommunalwahlprogramm 2019 „Zukunft wird Grün geschrieben“ verabschiedet. Die Schwerpunkte des Programms liegen unter anderem auf dem Ausbau von Umwelt- und Naturschutz, der Entwicklung nachhaltiger Verkehrskonzepte sowie der Förderung der kommunalen Infrastruktur. Damit haben sich die Grünen in der Bodestadt auf die Kommunalwahlen im Mai 2019 eingestimmt und den Grundstein für den nahenden Wahlkampf gelegt.