60 Teilnehmer haben erfolgreich am dritten Triathlon des Sülzetals teilgenommen

Laufen, Radfahren und Bogenschießen

Von Yvonne Heyer

Zum inzwischen dritten Mal waren sportliche Sülzetaler aufgerufen, sich am Sülzetal-Triathlon zu beteiligen. 60 Kinder und Erwachsene legten unter der Schirmherrschaft des CDU-Ortsverbandes Laufstrecken zurück, schossen mit Pfeil und Bogen und fuhren Fahrrad.

Sülzetal l Mit Fug und Recht kann vom Sülzetal-Triathlon behauptet werden, dass sich dieser besondere Wettkampf in der Gemeinde etabliert hat. Auch mit der dritten Auflage hat sich bewährt, dass der CDU-Ortsverband als Schirmherr, die Grundschule, Hort und Ganztagsschule Langenweddingen sowie der Radsportverein Osterweddingen und der Schützenverein Langenweddingen bei der Organisation an einem Strang ziehen. Auch Liane Samland vom Förderverein der Grundschule Osterweddingen hatte einige Sportbegeisterte mobil gemacht.

So fanden sich am Sonnabendmorgen 60 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder, der jüngste Teilnehmer war zwei Jahre alt, beinahe aus dem gesamten Sülzetal sowie aus Wanzleben und Ottersleben zum Triathlon auf dem Schießplatz An der Springe ein. Hier übernahm Dietrich Ebering von der CDU-Sülzetal die Begrüßung der Teilnehmer, während Uta Kleinert und Kathrin Schwieger die Teilnehmerlisten führten. Andy Lankow koordinierte die Sicherheit der großen und kleinen Sportler im Zusammenspiel mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und des DRK.

Auch der dritte Sülzetal-Triathlon bot ganzen Familien die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Strecken und Disziplinen waren wiederum so angelegt, dass sie auch von kleinen und weniger sportlichen Leuten bewältigt werden konnten. So variierten die Radfahrstrecken zwischen 500 Metern und zehn Kilometern. Kleine, unsichere Radfahrer konnten mit dem Roller 200 Meter zurücklegen. Bei den Laufstrecken wählten die Teilnehmer zwischen 400 Meter und zehn Kilometer aus.

Als letzte und dritte Disziplin kam das Bogenschießen hinzu. Martin Peine und Marion Morawa vom Langenweddinger Schützenverein gaben hier Hilfestellung. Zwischen den einzelnen Disziplinen kam bei den Kindern keine Langenweile auf, Simone Böckelmann und Ivonne Bauer vom Hort der Grundschule Langenweddingen hatten wieder einen Bastelstand aufgebaut.

Die Versorgung der großen und kleinen Sportler hatten Mitglieder des Schützenvereins übernommen. Sie grillten fleißig Würstchen und Buletten. "Unser Dank geht an die Sponsoren, die die Veranstaltung unterstützt haben und mit deren Hilfe wir wiederum eine Tombola veranstalten und Preise wie beispielsweise Gutscheine verlosen konnten. Auch danken wir den fleißigen Frauen, die den leckeren Kuchen gebacken haben", so Ursula Lankow.