1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Oschersleben
  6. >
  7. Denkmal in Oschersleben: Nach Vandalismus-Vorfall: Stillstand am Denkmal in Oschersleben

Denkmal in Oschersleben Nach Vandalismus-Vorfall: Stillstand am Denkmal in Oschersleben

Die Schäden am Denkmal im Knochenpark sind auch ein Jahr nach einem Vandalismus-Vorfall im März 2023 noch zu sehen. Ob das Bauwerk restauriert werden kann, ist weiter unklar. Wie steht es um die Spende, die ein Bürger angeboten hat?

Von Jan Dahms Aktualisiert: 26.03.2024, 19:59
Seit März 2023 fehlen zehn von insgesamt 15 Stahlplatten mit den Namen der gefallenen Soldaten im Ersten Weltkrieg.
Seit März 2023 fehlen zehn von insgesamt 15 Stahlplatten mit den Namen der gefallenen Soldaten im Ersten Weltkrieg. Foto: Jan Dahms

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Oschersleben - Das Ehrenmal im Knochenpark soll an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten der Stadt Oschersleben erinnern. Fast 100 Jahre nach seiner Einweihung hat dem Bauwerk nicht nur das Wetter zugesetzt. Gerade in den vergangenen Jahren war es immer wieder das Ziel von Vandalismus. So wurde 2018 eine Platte aus ihrer Verankerung gebogen. Zwei Jahre später wurde eine weitere Zerstörung zur Anzeige gebracht. Auch der bisher letzte Vorfall liegt mittlerweile mehr als ein Jahr zurück.