Oschersleben (az) l Einen ärgerlichen Zwischenfall hat das Team des Wiesenparks in Oschersleben (Landkreis Börde) erlebt. Wie René Herbert als Vorsitzender des Fördervereins berichtet, haben Unbekannte zum wiederholten Mal das Eichhörnchengehege aufgebrochen.

Drei von vier Tieren sind verschwunden. Wie René Herbert erklärt, ist das ein Problem: „Es handelt sich um Zuchttiere, die in der freien Natur nicht überleben können. Sie finden keine Nahrung.“ Sollten die Täter aus falsch verstandener Tierliebe gehandelt haben, so hätten sie den Eichhörnchen einen Bärendienst erwiesen.

Tatsächlich befindet sich am Gehege sogar eigens eine Info-Tafel, die auf dieses Thema hinweist. Sie wurde von den Tätern aber offensichtlich ignoriert.