Oschersleben l Starke Regenmengen haben am Dienstagnachmittag (18. August) für Behinderungen in Oschersleben (Landkreis Börde) und Umgebung gesorgt. In der Bodestadt standen zahlreiche Straßen unter Wasser. Die Feuerwehr musste zu mehreren Einsätzen ausrücken. Wie Feuerwehrsprecher Andreas Ehrhardt gegenüber der Volksstimme mitteilte, habe man mehrere wetterbedingte Einsätze, die durch den Starkregen hervorgerufen worden.

Auch bei Facebook machte das Unwetter schnell die Runde. Unter anderem schrieben User, dass die Straße nach Hornhausen von einer Schlammlawine bedeckt sei. Auch am Zentralen Omnibusbahnhof stand das Wasser mehrere Zentimeter hoch. Autos konnten nur in Schrittgeschwindigkeit weiter fahren.

Laut Wetterdienst kachelmann.de fielen nach ersten Einschätzungen in der Region rund um Oschersleben bis zu 44 Liter auf den Quadratmeter.

Bilder