Seehausen l Mit Jörg Hermann Holländer bekennt sich inzwischen ein fünfter Kandidat aus der Region zu seiner Kandidatur für die Seehäuser Verbandsgemeinde-Bürgermeisterwahl am 13. März 2016.

Der 54-jährige promovierte Kunsthistoriker ist zwar in Stuttgart geboren, hat aber über seinen Urgroßvater Wurzeln in Seehausen und wohnt inzwischen auch am Aland. Jörg Hermann Holländer ist ledig und verdient seinen Unterhalt als Schriftsteller. Derzeit sammelt er die erforderlichen Unterstützerunterschriften, um die Bewerbungsunterlagen einreichen zu können.

Bislang wollen neben Jörg Hermann Holländer noch Rüdiger Kloth aus Aulosen (CDU), Daniel Elsholz aus Boock (Bündnis-Grüne), der Seehäuser Stadtbürgermeister Detlef Neumann und Antje Spillner aus Beuster (beide ebenfalls ohne Parteiunterstützung) bei der Wahl antreten.