Lang ersehnt

Christen feiern Gemeindefest in Seehausen mit Musik, Kuchen und Innehalten

Nach coronabedingter Pause durfte am Sonnabend wieder das traditionelle Gemeindefest in der St. Petrikirche stattfinden.

Von Stephan Metzker 12.07.2021, 12:42 • Aktualisiert: 13.07.2021, 10:23
Der Posaunenchor unter Leitung von Sophie-Charlotte Sasse spielte sowohl in der Seehäuser Kirche als auch draußen.
Der Posaunenchor unter Leitung von Sophie-Charlotte Sasse spielte sowohl in der Seehäuser Kirche als auch draußen. Foto: Stephan Metzker

Seehausen - Nach coronabedingter Pause durfte am Sonnabend wieder das traditionelle Gemeindefest in der St. Petrikirche stattfinden. Vor Beginn des Gottesdienstes unterhielt der Posaunenchor unter der Leitung von Kantorin Sophie-Charlotte Sasse auf dem Kirchenvorplatz die Anwesenden mit wohligen Klängen. Pastorin Almut Riemann begrüßte anschließend die Gäste in der Kirche und führte durch den Familiengottesdienst, bei dem es um das Thema Taufe ging. „Wir wollen uns an dieses Ereignis erinnern. Die Taufe verbindet jung und alt“, berichtete die Pfarrerin.

Und welcher ist Ihr Taufspruch?

Neben dem gemeinsamen Singen mit Mund-Nasenschutz beleuchtete Gemeindepädagogin Steffi Hohmann das Thema tiefgründiger und präsentierte einen Taufbeutel, den die Christenlehrekinder angefertigt hatten. Des Weiteren wurden die Kirchgänger gebeten, ihren eigenen Taufspruch herauszusuchen, ihn für sich zu sprechen und sich gegenseitig zu bekreuzigen. „Zu den Spitzenreitern unter den Taufsprüchen gelten unter anderem die Psalme 91 und 139“, verriet Pastorin Almut Riemann. Nach dem Gottesdienst haben sich die Gäste auf dem Kirchenvorplatz bei kleinen Leckereien, kühlen Getränken und einem gemütlichen Plausch gestärkt.

Zum Abschluss ein Stundengebet

Anschließend wurde erneut in das Seehäuser Gotteshaus eingeladen - zum Evensong. Darunter versteht man ein abendliches Stundengebet, welches ursprünglich in der anglikanischen Kirche beheimatet ist und mittlerweile auch in der evangelischen, sowie katholischen Kirche verbreitet ist. Wichtigstes Element ist dabei der gemeinsame Psalmengesang.

Die Gemeinde beisammen:  Das war wegen der Pandemie lange Zeit nicht möglich und erfreute die Leute deshalb um so mehr.
Die Gemeinde beisammen: Das war wegen der Pandemie lange Zeit nicht möglich und erfreute die Leute deshalb um so mehr.
Foto: Stephan Metzker