Osterburg l Viele Erlebnisse der Osterburger Kegler sind in Form von vielen Bildern in einem dicken Ordner festgehalten: Harald Landgraf kümmert sich seit vielen Jahren um die Chronik des nach der Wende gegründeten Kegelsportclubs (KSC). Die ersten Aufnahmen in der Mappe erinnern an die Begegnungen 1991 mit der befreundeten Mannschaft aus Adensen bei Hildesheim. Die Niedersachsen übergaben den Ordner mit den ersten Bildern damals den Osterburgern als Geschenk.

„Das war ein guter Anstoß, um in Sachen Chronik was zu machen“, sagt KSC-Vorsitzender Bernd Drong, der seit 1988 die Geschicke bei den Keglern leitet. Bereits seit Mitte der 70er hat diese Sportart viele Anhänger an der Biese. 1974 wurde die Kegelhalle eingeweiht, danach gab es mit Traktor und Dynamo sogar zwei Vereine, die nach der Wende zum KSC fusionierten. In der Anfangszeit bestand die Hauptarbeit darin, das Domizil in unzähligen Stunden auf Vordermann zu bringen. So zeugen auch viele Bilder von den in Eigenregie geleisteten Sanierungsmaßnahmen. Die Halle entwickelte sich Schritt für Schritt zu einem modernen Komplex, der auch für Feierlichkeiten in der Bevölkerung sehr beliebt ist.

„Die Kegelbrüder- und -schwestern haben viel Enthusiasmus gezeigt“, betonte Drong. Aber natürlich wurde auch gekegelt. Die Vereinsmeisterschaften haben eine lange Tradition, wie auch die Vier-Länder-Turniere, die Landgraf, der übrigens für das Gros der Bilder verantwortlich zeichnet, in der Chronik festhielt. Drong erinnert sich an die Anfänge. „Im Urlaub im Schwarzwald haben wir eine Familie aus Luckenwalde kennengelernt.“ Der Mann war Mitglied eines Kegelvereins. Und so kommen einmal im Jahr neben den Osterburgern und Luckenwaldern (Brandenburg) auch die Görlitzer (Sachsen) und Schweriner (Mecklenburg-Vorpommern) zum Turnier zusammen. Das nächste steigt am 4. Mai in der Biesestadt.

Auch für die 2019er Seiten hat Harald Landgraf schon einige Fotos „im Kasten“. Von der Jahreshauptversammlung und vom Skat- und Rommeeturnier, die bereits stattfanden. Der 61-Jährige übernimmt die Aufgabe zur Führung der KSC-Chronik gern. Schließlich ist er schon seit den 80er Jahren Mitglied bei den Keglern in Osterburg und gehörte wie Bernd Drong zu den Gründungsmitgliedern des Kegelsportclubs, dem aktuell 59 Kinder und Erwachsene angehören. Und der sich stets auf neue Mitglieder freut.