Osterburg l Mehr als ein Dutzend Mitglieder packte bei dem Arbeitseinsatz tüchtig mit an. Während die Männer die „handfesten“ Arbeiten erledigten, kümmerten sich die ebenfalls erschienenen Frauen um das Mittagessen, denn man wollte den Einsatz am Nachmittag fortsetzen, wenn es nicht gerade in Strömen regnen würde.

Die Regie dieses Arbeitseinsatzes hatte Enrico Lange, im Verein für die Ausbildungsarbeit zuständig, übernommen. Er freute sich sowohl über die Resonanz seines Aufrufes zum Mitmachen als auch über das Entgegenkommen der Osterburger Metallgeno beim Einkauf des benötigten Materials. Doch damit nicht genug: Das Unternehmen hatte nach Langes Aussage gegenüber Volksstimme außerdem einen LED-Flutlichtstrahler für den Trainingsplatz gesponsert und mit 345 Euro das Vereinskonto aufgefrischt. „Wir freuen uns, dass es in unserer Region Betriebe und Einrichtungen gibt, die lokale Vereine unterstützen. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich.“ Einschließlich Terrasse wurden an diesem Tag von den Vereinsmitgliedern 90 Quadratmeter Dach erneuert. Auf eine Holz-Unterbaukonstruktion wurde anthrazitfarbenes Trapez-Profilblech aufgebracht. Das war aber erst die linke Seite des Gebäudes; die rechte ist für etwas später eingeplant. „Das alte Dach hat 15 Jahre gehalten“, berichtete Lange. „Es war inzwischen sehr löchrig geworden, und seit zwei Jahren sind wir immer wieder mit Flickarbeiten beschäftigt.“ Die marode Dachhülle werde man selbstverständlich umweltgerecht entsorgen.