Beuster l Teils mit sphärischen Klängen ging die Veranstaltungssaison in der Nikolaus-Kirche Beuster am Sonnabend zu Ende. Bevor die Aktivitäten der Glaubensgemeinde zum Jahresende über die Bühne gehen, setzte Fumito Nunoya auf Einladung des Kirchenfördervereins noch einmal musikalische Akzente auf der Marimba.

Dass der gebürtige Japaner, der an der Hochschule für Musik in Detmold unterrichtet, zu den besten seiner Zunft gehört und weltweit gefragt ist, davon konnten sich die Gäste schnell überzeugen. So weit Nunoya für seine Konzerte reist, so weit gespannt ist auch der Bogen seines Repertoires, das von Folkmusik seiner fernen Heimat bis zur Interpretation von Johann Sebastian Bach reicht und einmal mehr den Geschmack des Publikums traf.

Angesichts eines holprigen Spätstartes im Juni und der Corona-Regeln, die die Veranstalter nach wie vor mit ihren Bestimmungen fordern, war der Vereinsvorsitzende Volker Stephan trotz zweier ausgefallener Konzerte nicht ganz unzufrieden mit der Saison. Zumal es den Organisatoren mit der passenden Stuhlaufteilung trotzdem immer noch gelang, bis zu 80 Gäste auf Abstand in die Kirche zu lassen. Dass es im neuen Veranstaltungsjahr leichter wird, darauf wollen Stephan und seine Helfer aber wohl eher nicht wetten.

Bilder

Nichtsdestotrotz steht das Programm für 2021 fest, bei dem das Ensemble „RiverBrass“ dann unter dem Motto „Rhythmus im Blech“ für den Auftakt sorgen darf, der in diesem April ins Wasser fallen musste. Die Gäste dürfen sich erneut auf eine abwechslungsreiche Mischung aus geistlicher und weltlicher Musik mit all ihren Facetten von Folk über Klassik bis Jazz und Pop freuen.

2021 steht zudem ein besonderes Jubiläum ins Haus. Der Beusteraner Verein kann nämlich seinen 20. Gründungstag feiern. Das wird zusammen mit dem Stiftungsfest am Sonntag, 29. August, geschehen. Dass nach Andacht, Ausstellung und Kaffeetafel im Pfarrgarten das Rossini-Quartett für die Musik zuständig ist, versteht sich inzwischen fast von selbst.

Die einzige Veranstaltung mit Kartenvorverkauf ist mit „Dixit Maria“ eine Messe von Hans Leo Hassler im Rahmen des MDR-Musiksommers am 24. Juni. Sowohl der Veranstaltungstag, ein Mittwoch, als auch die Anfangszeit, 19.30  Uhr, fallen aus dem sonst üblichen Rahmen.

Mehr zum Verein und zum Kulturprogramm gibt es im Internet unter dieser Adresse: www.foerderverein-beuster.de.