Gerade erst gepflanzt

Rohrbecker und Idener nach Obstbaum-Diebstahl entrüstet

Von Karina Hoppe
Wer stiehlt frisch gepflanzte Obstbäume? Die Rohrbecker und Idener sind entrüstet. Foto: Karina Hoppe

Rohrbeck/Iden

image_257-6490381_0428175319600.jpgWer stiehlt frisch gepflanzte Obstbäume? Die Rohrbecker und Idener sind entrüstet. Foto: Karina Hoppezc5Lm6ayui4ejb5TZfbxW44dp9c

Rohrbecker und Idener reagieren entrüstet auf den Diebstahl vierer gerade gepflanzter Obstbäume entlang der Kreisstraße zwischen den beiden Dörfern. „Bei uns klingelt ständig das Telefon“, sagt Helmut Sasse. Er ist Vorsitzender des Wischevereins, der sich für die Anpflanzung von Obstbaumalleen einsetzt, daher die Assoziation. „Als die Bäume gepflanzt wurden, war es genauso, ganz viele Leute meldeten sich bei uns, weil sie sich so über die neue Allee freuten“, so Sasse. Der Landkreis ließ 40 Bäume in Reihe pflanzen, Mitte letzter Woche waren plötzlich vier davon verschwunden, zudem die Befestigungen beschädigt. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 1600 Euro. Nachdem in der Wische lange Zeit keine oder nur sehr vereinzelt straßenbegleitende Obstbäume nachgepflanzt wurden, sei laut Sasse nun die Angst da, „dass die Behörden sagen, hier bringt es nichts oder so. Aber nein, bitte, bitte weitermachen. Das wird hier sehr honoriert. Als wir Fotos von den Schäden gemacht haben, hat wirklich jedes Auto angehalten und alle haben nur den Kopf geschüttelt“, so Sasse. Wie die Polizei mitteilt, seien leider noch keine Zeugenaussagen bei ihr eingegangen. Telefonnummer hierfür sei weiterhin die 03931/6850. Indes kommt vom Landkreis Stendal eine gute Nachricht: „Ein Nachpflanzen ist erst im Herbst wieder möglich, wird aber auf jeden Fall erfolgen“, so Sprecher Edgar Kraul.