Osterburg l Auch wenn die Bäume in freier Natur ohne Schnitt prima klarkommen, sollte man die Zuchtformen im Garten doch ab und zu schneiden, damit sie willig blühen und in Form bleiben. Denn ob eine intensivere Blüte oder viel schönere Wuchsformen – Ziergehölze können zwar alles besser als ihre wilden Verwandten, sie überaltern ohne Baumschnitt aber auch schneller. Während beim Schnitt von Ziergehölzen der Fokus auf dem Erhalt der Blühfreude und einem schönen Wuchsbild liegt, ist das Ziel beim Obstbaumschnitt ein anderes: die Steigerung des Ertrags. Umfangreiche Informationen, wie die Obstbäume wann und richtig geschnitten werden, gab es vor wenigen Tagen in der Osterburger Kleingartensparte Aufbau. Dazu konnte „Aufbau“-Chefin Birgit Brüggemann mit Manfred Meckel den Vorsitzenden des Kreisverbandes der Gartenfreunde in der Osterburger Anlage begrüßen.

Im Kreisvorstand, so Meckel, gibt es Fachberater die auch ausgebildet werden und die ihr Wissen dann auch gerne weiter geben. Einer davon ist Bernd Zimmermann, der nach einen sehr umfangreichen theoretischen Teil dann das Fachliche in einem Garten übernahm. Mit Schere und Säge zeigte er an einem Kirschbaum, der mindestens alle drei Jahre beschnitten werden sollte, wie es geht.

Februar und März sei die richtige Zeit, so Manfred Meckel, da sollte der Rückschnitt erfolgen. Das Interesse an der Baumschnitt-Demonstration war übrigens so groß, dass die Vorsitzende gleich in Erwägung zog, auch im kommenden Jahr einen entsprechenden Vortrag anzubieten.

348 Parzellen hat die Sparte Aufbau derzeit. Etwa 70 davon stehen leer, leider ein Zustand, der in anderen Anlagen ähnlich ist. Mehr Werbung wollen die Kleingärtner wieder machen, dabei sprechen sie von einer sehr guten Zusammenarbeit mit Osterburgs Bürgermeister Nico Schulz. So soll es beispielsweise zum diesjährigen Spargelfest wieder einen Informationsstand der Kleingärtner geben. Ziel ist es, vor allen auch jüngere Leute zu gewinnen. Das Durchschnittsalter der Kleingartenbesitzer ist inzwischen auf über 60 Jahre gestiegen.