Seehausen l Weil die Saisonvorbereitung für das Waldbad Seehausen in diesem Jahr besonders umfangreich und sehr baulastig ausfiel, wurden auch beim traditionellen Arbeitseinsatz, zu dem der Vorstand des Fördervereins für Sonnabendvormittag eingeladen hatte, neben dem sonst üblichen Frühjahrsputz viele andere Schwerpunkte gesetzt. Heißt, dass neben der Pflege der Grünanlage und dem Säubern von Wegen und Plätzen die Arbeiten an den Wasserzuleitungen von der Umwälzanlage zum Becken fortgesetzt wurden.

So habe es unter anderem gegolten, die neu verlegten Rohre zu unterfüttern, dass die Gräben dann mit Hilfe eines Radladers zugeschoben werden konnten, so Peter Zander von der „Rentnerbrigade“, der dieses Mal die Koordination der Arbeiten übernahm, weil Vereinsvorsitzender Walter Fiedler verhindert war.

Eigentlich sollte am Sonnabend schon das Wasser ins umfangreich ausgebesserte Schwimmbecken fließen. Allerdings hatte ein Leck in der Pumpstation für Verzögerung gesorgt, das die Seehäuser Brunnenbaufirma Rauch aber sozusagen auf Zuruf habe beseitigen können, freute sich Zander über die schnelle Hilfe.

Bilder

Das Wasser muss jetzt auch ins Becken. Nicht nur, damit es sich bis zum Saisonstart am Sonnabend, 1. Juni, erwärmen kann, sondern auch weil zum Beispiel noch die Qualität des Badewassers behördlich kontrolliert werden muss. Ansonsten hoffen die Badförderer, dass sie in den nächsten Tagen einen Erfolg gegen die Wasserverluste der vergangenen Jahre feiern können. Mit Blick auf die Anstrengungen, die der Förderverein mit Hilfe von Firmen und Sponsoren in den vergangenen Wochen unternommen hat, meinte Peter Zander: „Es kann nur besser werden.“

An den Öffnungszeiten und den Eintrittspreisen (3 Euro pro Tag, ermäßigt 1,50 Euro) ändert sich in der 2019er Saison nichts. Weil die Eröffnung am Sonnabend, 1. Juni, auf den Internationalen Kindertag fällt, wird den kleinen Badegästen bis 14 Jahre zum Start des Badebetriebes freier Eintritt gewährt. Außerdem ist neben dem traditionellen Schillerhainlauf ein Piratenfest mit jeder Menge Kinderbelustigung im und am Becken angekündigt.