Osterburg l Das Vorhaben, Einstiegshilfen an Biese und Aland einzurichten, stand im Herbst 2020 schon vor dem Aus. Grund: Nach einer Ausschreibung für die aus einem Förderprogramm des Amtes für Landwirtschaft, Forsten und Flurneuordnung (ALFF) unterstützte Investition trudelten deutlich teurere Angebote ein, als die zur Verfügung stehenden 89 000 Euro hergaben. Statt der zuvor anvisierten sechs hätte das Geld maximal für vier Einstiegshilfen gereicht. Der Geldgeber habe sich daraufhin skeptisch gezeigt, ob angesichts von lediglich noch vier Einstiegshilfen (zum Anfang des Projektes im Jahr 2016 waren sogar 16 Einstiegshilfen geplant) überhaupt noch der Förderzweck erreicht werden könne.

Eine daraufhin anberaumte Anhörung der Kommunen habe aber zu einem erfreulichen Ergebnis geführt, stellte der Osterburger Bauamtsleiter Matthias Köberle klar. „Wir können einen Änderungsantrag stellen, um mit Hilfe der Förderung wenigstens noch vier Einstiegshilfen einzurichten“, sagte er.

Allerdings dürften bis zur Umsetzung des Projektes noch einige Monate ins Land gehen. Denn aufgrund von Naturschutzanforderungen sei die Ausführung der Maßnahmen nicht vor den Herbst 2021 denkbar, kündigte Köberle an.

Bereits geklärt scheint, welche zwei Einstiegshilfen der notwendig gewordenen Reduzierung zum Opfer fallen. So verzichtet die Einheitsgemeinde Osterburg nach Angaben des städtischen Bauamtsleiters auf den bislang anvisierten Standort einer Einstiegshilfe bei Gladigau, im Seehäuser Territorium wird die Einstiegshilfe am Aland-Abschlussbauwerk bei Aulosen gestrichen.

Übrig bleiben vier Einstiegshilfen, die mit Blick auf die Biese ihren Standort am Schliecksdorfer Wehr sowie auf Höhe des Dorfes Krumke haben werden. Im Bereich der Verbandsgemeinde Seehausen sind Einstiegshilfen am Aland in Höhe des Seehäuser Waldbades sowie an der Alandbrücke Seehausen an der K 1020 vorgesehen. Die Einstiegshilfen sollen aus drei bis vier Meter breite Treppenstufen sowie Rundhölzern bestehen, die es Wassertouristen leichter machen sollen, ihre Boote aus dem Wasser zu ziehen oder in den Fluss zu lassen.