Einweihung

Wasserwehr Seehausen hat ein eigenes Domizil

Mit dem symbolischen Scherenschnitt ist die Wasserwehrhalle auf dem Gelände der Seehäuser Brandbekämpfer auch offiziell in Betrieb. Halle und Technik stehen für eine Schlagkraft, die bei einer neuen Flut entscheidend sein kann.

Von Ralf Franke Aktualisiert: 19.09.2022, 17:32
Früher dezentral untergebracht, hat in der neuen Wasserwehrhalle in Seehausen jetzt die Technik Platz, die beim Kampf gegen eine neue Flut an Elbe und Aland entlang der rund 150 Kilometer Deiche im Einzugsgebiet der Verbandsgemeinde gebraucht wird.
Früher dezentral untergebracht, hat in der neuen Wasserwehrhalle in Seehausen jetzt die Technik Platz, die beim Kampf gegen eine neue Flut an Elbe und Aland entlang der rund 150 Kilometer Deiche im Einzugsgebiet der Verbandsgemeinde gebraucht wird. Foto: Ralf Franke

Seehausen - Mit den Hochwasserschützern ist es wie mit der Feuerwehr. Es gibt Sicherheit, wenn eine gut ausgebildete, modern ausgestattete und motivierte Truppe bereitsteht. Einsätze wünscht man sich und den ehrenamtlichen Einsatzkräften aber lieber nicht.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.