Salzwedel l Als Reaktion auf einen möglichen Brandanschlag gegen das Autonome Zentrum haben am Sonnabend rund 50 Anhänger der linken Szene in Salzwedel demonstriert. Wie ein Sprecher der Polizei berichtete, verlief die unangemeldete Aktion ohne Zwischenfälle. Die Demonstranten zogen zwischen 11.30 und 12.10 Uhr von der Breiten Straße über die Neuperverstraße am Karlstum vorbei in die Altperverstraße bis zum Autonomen Zentrum. Einsatzkräfte des Polizeireviers Altmarkkreis Salzwedel begleiteten den Zug.

Nach Angaben der Antifaschistischen Aktion Salzwedel hatten Unbekannte in der Nacht von Montag zu Dienstag die Fassade des Autonomen Zentrums in der Altperverstraße mit einem Molotow-Cocktail beworfen. Dabei soll ein Transparent verbrannt sein, außerdem wurden die Fassade und ein Fenster von Ruß geschwärzt. Das Landeskriminalamt ermittelt.