Alte Menschen als Fotomodelle sorgen für eine schöne Seite für jeden Monat im Jahr

91-85-91: Die drei Damen vom Vita-Kalender

Von Philip Najdzion

Das Seniorenzentrum Vita hat einen neuen Kalender herausgebracht. Das Besondere: Die Bewohner sind die Fotomodelle.

Salzwedel l Fotoshooting auf dem Bauernhof: Vor der Linse steht Hedwig Fiedler. 91 Jahre alt, Bewohnerin des Salzwedeler Vita-Heimes. Sie füttert die Ponys. Die Tiere sind gierig. "Einmal musste ich meine Hand rausziehen. Die war schon im Maul", sagt Hedwig Fiedler. "Schauen Sie in die Kamera!", sagt der Fotograf Jürgen Leibmann zu ihr. Ein Problem für die 91-Jährige? "Nein, ich bin so was gewohnt", sagt sie.

Gekonnt posiert sie für ein zweites Bild. Die 91-Jährige sitzt auf dem Gartenstuhl, auf dem Schoß eine Katze. So leicht, wie es aussieht, ist die Situation mit dem Tier keineswegs. "Die wollte immer ausbüxen", sagt Hedwig Fiedler. Mit ihr sind noch mehr Senioren-Models auf dem Hof von Vita-Chefin Marion Vongehr-Bülow - Tagespflegegäste und Vita-Bewohner. Ein paar Monate später werden die Bilder in dem Kalender des Seniorenzentrums zu sehen sein.

In der Schillerstraße geht es am Nachmittag weiter. Kuschelige Kaninchen und Hunde kommen zu Besuch. Die Senioren streicheln sie. Der Fotograf macht die Bilder.

Anneliese Reuß (91) und Ilse Schäfer (85) sind die Damen aus dem Monat November. Ilse Schäfer hat einen flauschigen weißen Hund auf dem Schoß. "Ich hab ihn mit Leckerlis bestochen", sagt sie schmunzelnd. Anneliese Reuß streichelt einen Golden Retriever. Nur auf ihren Schoß wollte der nicht. Der Vierbeiner schaute lieber dahin, wo es noch mehr Futter gab. "Der war verfressen", sagt Anneliese Reuß mit einem Lächeln.

Spaß hat es den beiden Seniorinnen dennoch gemacht. Oder um es mit dem Motto von Ilse Schäfer zu sagen: "Je älter man wird, desto aufregender ist das Leben. Aber wir werden es wie gewohnt meistern."

Heute hängen die Bilder in einem Kalender an der Wand des Seniorenheimes. 250 Stück sind an Kunden, Geschäftspartner und Heimbewohner verteilt worden. Es ist der mittlerweile dritte Kalender. Das Besondere: Die Bilder sind immer nah am Menschen. Sie zeigen das Alter von seiner schönen Seite. Kein Wunder, dass alle drei Damen sagen: ein bisschen stolz sind sie auf ihre Fotos schon.