Altmarkkreis (vs) l Dem Altmarkkreis Salzwedel sind am Freitag (25. September) zwei positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Bei den neu bekannt gewordenen Fällen handelt es sich um ein Ehepaar mit leichten Symptomen, das sich vermutlich im Rahmen einer Familienfeier infiziert habe. „Nach statistischer Erfassung des Landes Sachsen-Anhalt liegt damit die Zahl der seit Beginn der Pandemie bestätigten Corona-Virus-Infektionen bei insgesamt 57 Personen“, teilt das Presseteam des Altmarkkreises mit.

Davon gelten mittlerweile 54 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, als geheilt. Eine Person ist im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Somit sind aktuell zwei Personen im Altmarkkreis Salzwedel laborbestätigt aktiv infiziert.

49 Menschen befinden sich in aktiver Quarantäne, 984 konnten bis heute aus der Quarantäne entlassen werden. Beim Gesundheitsamt sind inzwischen 118 Reiserückkehrer aus Nicht-Risiko- und 213 Reiserückkehrer aus Risikogebieten registriert.

Unterschied in der Statistik

Zwischen der Statistik des Landes Sachsen-Anhalt und der Statistik des Altmarkkreises Salzwedel gab es bei den Meldungen eine Diskrepanz. Diese resultierte daraus, dass zwei Fälle von „schwach positiv“ getesteten Personen zunächst in der Statistik des Altmarkkreises Salzwedel nicht erfasst wurden. Als „schwach positiv“ werden die Testergebnisse bezeichnet, bei denen eine Corona-Erkrankung nicht ausgeschlossen werden kann, die aber auch keinen eindeutigen Nachweis auf Corona ergeben. Daher ist ein Auseinanderfallen der Bewertung möglich, zumal der zweite Test beider Personen negativ ausfiel.