Altmarkkreis l Sitzen in den Wirtshäusern Gäste? Wird der Mund-Nasenschutz getragen? Wie sieht es in Sachen Abstand aus? Diesen und weiteren Fragen sind Polizisten und Mitarbeiter der Ordnungsämter im Landkreis nachgegangen. Heißt: Zur Durchsetzung der 9. Eindämmungsverordnung aufgrund der Corona-Pandemie sind Kontrollen im gesamten Altmarkkreis anberaumt worden.

Einhaltung Hygienemaßnahmen

„Verkaufseinrichtungen, Gaststätten, Tankstellen, Autohäuser, Hotels und Sportstätten wurden durch Polizeibeamte, vorrangig durch die Regionalbereichsbeamten, im Hinblick auf entsprechende Hygienemaßnahmen beziehungsweise Schließungen überprüft“, heißt es dazu von Franziska Hotopp aus dem Salzwedeler Polizeirevier.

In diesem Rahmen waren Beamte vermehrt zu Fuß in den westaltmärkischen Innenstädten unterwegs, teils auch mit Unterstützung aus dem jeweiligen Ordnungsamt. So wurde beispielsweise überprüft, ob die Menschen den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten und ihre Mund-Nasenschutz-Maske tragen.

„Nur wenige Bürger mussten auf das korrekte Tragen der Maske hingewiesen werden“, heißt es dazu weiter aus dem Polizeirevier: „Darüber hinaus gab es keine polizeilichen Feststellungen.“

Weitere Kontrollen

Trotzdem: Im Interesse aller Einwohner und damit des Gemeinwohls appeliert die Polizei weiter an die Bürger im Altmarkkreis, sich an die entsprechenden Vorgaben und Regeln auch künftig weiter zu halten. Denn die kürzlichen Überprüfung war nicht die letzte. „Die Kontrollen werden auch weiterhin stattfinden“, versichert Franziska Hotopp.