Arendsee l Der Unterbau ist fertig, Breitbandkabel und neue Wasserleitungen sind in der Erde, die Borde gesetzt. Zurzeit werden die Regenwassereinläufe eingebaut und anschließend die Gossen gemauert. Erst dann kann der Asphaltt kommen. In der zweiten Juliwoche soll es laut Bauleiter Ulf Lahmann soweit sein, dass die neue Fahrbandecke auf den ersten Bauabschnitt an der Ortsdurchfahrt der L 1 in der Arendseer Bahnhofstraße gezogen werden kann.

 Danach ist die Trasse zwischen der Einmündung zum Dessauer Worth und Raiffeisen-Tankstelle aber trotzdem noch nicht befahrbar und bleibt voraussichtlich gesperrt. Die Umleitungen gelten weiter. Die Seitenbereich mit Gehwegen, Parknischen und Grünstreifen müssen erst angelegt werden. Ist der erste Teil der Trasse komplett, erfolgt der Ausbau von Teil zwei bis zu den Bahnschienen. Im September soll alles fertig sein. Baubeginn war im April.