Aufregung in Oebisfelde

Erleichterung nach dem Schreck: Handgranate ist Plastikspielzeug

Oebisfelde (ue). Schreck in der Morgenstunde für eine 58-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Oebisfelder Kantstraße: Am Dienstagvormittag entdeckte sie gegen 7.45 Uhr im Vorgarten einen Gegenstand, der augenscheinlich Ähnlichkeit mit einer Handgranate hatte. Sie informierte umgehend die Polizei.

Wie die Polizei des Bördekreis-Reviers informierte, begutachteten die Beamten den Fundort und sahen sich die vermeintliche Handgranate genauer an. Wenig später konnte die Polizisten Entwarnung geben: Bei der Handgranate handelte es sich im ein Plastikspielzeug. Schmunzelnd und mit Erleichterung verließen alle Beteiligten den "Gefahrenbereich", heißt es seitens der Polizei.