Salzwedel  l In Salzwedel ist am Sonnabend ein Auto ausgebrannt. Es war auf der Großen-Sankt-Ilsen-Straße abgestellt. Als die Polizeibeamten gegen 6 Uhr morgens eintrafen, stand der Opel Meriva bereits im Vollbrand. Die Flammen griffen binnen weniger Minuten auf das rechts neben dem Meriva geparkten VW Golf über. Dieser brannte zunächst im Bereich des Hecks und später ebenfalls. Die eintreffende Feuerwehr Salzwedel löschte zunächst beide Fahrzeuge, anschließend wurde die nahe stehende Fassade eines Wohnhauses gekühlt, da diese sich durch die Flammen stark erhitzt hatte.

 Der Brand brach nach ersten Ermittlungen im Front-Bereich des Opel aus, der am Freitag dort abgestellt worden war. Als Brandursache handelt es sich nach ersten Ermittlungen um einen technischen Defekt.

Gebrannt hat es am Sonnabendmorgen auch auf der Deponie in Cheine. Dort hatte sich Grünschnitt in einem mit Betonsteinen eingefassten, nicht überdachten Lagerbereich entzündet. Die Feuerwehren Salzwedel und Cheine waren mit 20 Kräften im Einsatz. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.