Salzwedel l „Hacke, Spitze“, ruft Anke Ullrich durch den Saal der Tanzschule Müller. Die Bohnenpott-Polka, ein alt-niederdeutscher Volkstanz, ist für die Anfänger auf dem Parkett gar nicht so einfach. „Ach was“, meint Saskia Franz. „Wir haben heute schon richtig viel geschafft.“ Die beiden Frauen gehören zur Stammbesetzung der Fitschebeen. Am Sonnabend lud die Gruppe, die wahrscheinlich jeder Altmärker schon auf einem Volksfest gesehen hat, zum Probetraining in Salzwedel ein. Denn beim Nachwuchs, nicht beim Tanzen, drückt derzeit der Schuh.

Elf Frauen und sechs Männer gehören heute zu der Tanzgruppe, die bereits 1977 in der Hansestadt gegründet wurde. Jeden Sonnabend zwischen 10 und 13 Uhr wird trainiert, damit die Choreografien für die modernen Tänze sitzen, aber auch die Schrittfolgen der Volkstänze nicht abhanden kommen.

Reisen durch die Welt

Immer noch reisen die Salzwedeler Tänzer viel durch die Welt, „doch wir mussten auch schon einige Auftritte absagen“, berichtet André Bersiner. Vier Paare müssen es mindestens sein, wenn es auf die Bühne gehen soll. „Bei Festivals sehen wir Gruppen teilweise mit zwölf Paaren“, erzählt Anke Ullrich. Aufgrund des Wunsches nach mehr Tänzern auf der Bühne, wurde die Nachwuchssuche zuletzt intensiviert.

Bilder

Was macht für die Gruppe die Begeisterung am Tanzen aus? „Das ist was für Körper und Geist. Es ist Koordination gefragt“, sagt Ullrich. Dazu komme die Kreativität und „man wird selbstbewusster“, meint André Bersiner. Er hat über das Tanzen seine Frau kennengelernt.

Nysmarkt 2019

Salzwedel (ds) l Auf Regen folgte die Sonne, und dann kamen auch die Besucher. Vier Tage lang feierten die Salzwedeler den 29. Nysmarkt. Rockig wurde es bei "Black Ice", der AC/DC-Coverband aus Italien, auf dem Rathausturmplatz.

  • Ein Publikumsmagnet der den Rathausturmplatz zum Wackeln brachte: Die AC/DC-Coverband

    Ein Publikumsmagnet der den Rathausturmplatz zum Wackeln brachte: Die AC/DC-Coverband "Black Ice"...

  • Sie rockten am Sonnabend die Massen am Rathausturmplatz: Sänger Corrado

    Sie rockten am Sonnabend die Massen am Rathausturmplatz: Sänger Corrado "Voice" Peluso (rech...

  • Besondere Ehre für die Salzwedeler Fanfarengarde. Für ihren Erfolg bei der Landesmeisterschaft und die gute Werbung für die Hansestadt überreichte Bürgermeisterin Sabine Blümel an die Vorsitzende Maria Ohk einen finanziellen Zuschuss. Foto: David Schröder

    Besondere Ehre für die Salzwedeler Fanfarengarde. Für ihren Erfolg bei der Landesmeiste...

  • Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto: David Schröder

    Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto:...

  • Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto: David Schröder

    Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto:...

  • Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto: David Schröder

    Die Klänge der Fanfarengarde Salzwedel sind traditioneller Bestandteil des Nysmarktes. Foto:...

  • Die Mitglieder der Salzwedeler Stadtwache waren ständig in der Stadt unterwegs und hatten das Nysmarktgeschehen im Blick. Foto: David Schröder

    Die Mitglieder der Salzwedeler Stadtwache waren ständig in der Stadt unterwegs und hatten da...

  • Das Duo Hoahnenfoot präsentierte Songs auf Hochdeutsch und Platt. Foto: David Schröder

    Das Duo Hoahnenfoot präsentierte Songs auf Hochdeutsch und Platt. Foto: David Schröder

  • Hände hoch zur Kinderparty mit Frank und seinen Freunden an der Marktplatzbühne. Foto: David Schröder

    Hände hoch zur Kinderparty mit Frank und seinen Freunden an der Marktplatzbühne. Foto: ...

  • Frank und seine Freunde, darunter das Zappeltier, ließen die Kinderaugen am Marktplatz strahlen. Foto: David Schröder

    Frank und seine Freunde, darunter das Zappeltier, ließen die Kinderaugen am Marktplatz strah...

  • Die Darbietungen der Tanzschule Müller lockte am Sonnabendnachmittag hunderte Zuschauer vor die Volksstimmebühne am Rathausturmplatz. Foto: Jörg Schulze

    Die Darbietungen der Tanzschule Müller lockte am Sonnabendnachmittag hunderte Zuschauer vor ...

  • Gegen die Schwerkraft: Die Tänzer der Gruppe Fitschebeen boten den Zuschauern am Rathausturmplatz wieder Volkstänze und ausgefeilte Choreograhien. Foto: David Schröder

    Gegen die Schwerkraft: Die Tänzer der Gruppe Fitschebeen boten den Zuschauern am Rathausturm...

  • Wirbelwind auf der Bühne: Die Fitschebeen in Aktion. Foto: David Schröder

    Wirbelwind auf der Bühne: Die Fitschebeen in Aktion. Foto: David Schröder

  • Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeigten sie das Programm

    Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeig...

  • Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeigten sie das Programm

    Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeig...

  • Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeigten sie das Programm

    Die Fitschebeen stehen nicht nur für Volkstanz sondern können auch ganz modern. So zeig...

  • Thomas Ansgar Müller (links) machte Werbung für die Fitschebeen. Die lokale Tanzgruppe sucht dringend Nachwuchs. Foto: Jörg Schulze

    Thomas Ansgar Müller (links) machte Werbung für die Fitschebeen. Die lokale Tanzgruppe ...

  • Die Funkey Monkeys der Tanzschule Müller zeigten den Monkey Mix am Rathausturmplatz. Foto: Jörg Schulze

    Die Funkey Monkeys der Tanzschule Müller zeigten den Monkey Mix am Rathausturmplatz. Foto: J...

  • Mit ihren Plüschtieren präsentierten die Mädchen der Jeté Minis das

    Mit ihren Plüschtieren präsentierten die Mädchen der Jeté Minis das "Teddybea...

  • Die Knuddelmonster zeigten ihre Choreographie zum Titel

    Die Knuddelmonster zeigten ihre Choreographie zum Titel "Millionen Farben". Foto: Jörg Schulze

  • Die Trouble Shinies der Tanzschule Müller wurden vom großen Publikum am Rathausturmplatz auch mit viel Applaus bedacht. Foto: Jörg Schulze

    Die Trouble Shinies der Tanzschule Müller wurden vom großen Publikum am Rathausturmplat...

  • Resistance also Widerstand nennt sich diese Tanzgruppe der Tanzschule Müller. Sie präsentierten passenderweise den

    Resistance also Widerstand nennt sich diese Tanzgruppe der Tanzschule Müller. Sie präse...

  • Zu lauten Bässen boten die Frauen von Jumping Fitness aus Diesdorf einen atemberaubenden Einblick in ihren Sport. Foto: Jörg Schulze

    Zu lauten Bässen boten die Frauen von Jumping Fitness aus Diesdorf einen atemberaubenden Ein...

  • Begeistert betrachten Diana und Ben Siebner das bunte Kunstwerk  aus Zuckerwatte. Ein Familienausflug über den Nysmarkt gehört für die heute im Wendland lebende gebürtige Altmärkerin in jedem Jahr dazu. Foto: Jörg Schulze

    Begeistert betrachten Diana und Ben Siebner das bunte Kunstwerk aus Zuckerwatte. Ein Familienaus...

  • Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzshows, die vor allem bei Freunden und den Familien der Akteure gut ankamen. Foto: David Schröder

    Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzs...

  • Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzshows, die vor allem bei Freunden und den Familien der Akteure gut ankamen. Foto: David Schröder

    Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzs...

  • Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzshows, die vor allem bei Freunden und den Familien der Akteure gut ankamen. Foto: David Schröder

    Die Tanzgruppen des Erdgas Carneval Clubs Salzwedel boten auf den beiden Bühnen kleine Tanzs...

  • Die Schiffschaukel war auch zu später Stunde noch gut besetzt. Foto: David Schröder

    Die Schiffschaukel war auch zu später Stunde noch gut besetzt. Foto: David Schröder

  • Ein Anziehungspunkt für Familien und die städtische Jugend, der Autoscooter und die weiteren Attraktionen am Nicolaiplatz. Foto: David Schröder

    Ein Anziehungspunkt für Familien und die städtische Jugend, der Autoscooter und die wei...

  • Hardrock total auf der Bühne der Volksstimme mit

    Hardrock total auf der Bühne der Volksstimme mit "Black Ice" aus Italien. Foto: David Schr&#...

  • Echte Fans in echten Kutten. Foto: David Schröder

    Echte Fans in echten Kutten. Foto: David Schröder

  • Corrado

    Corrado "Voice" Peluso kam der Stimme des langjährigen AC/DC-Frontmanns Brian Johnson ziemli...

  • Lead-Gitarrist Vittorio

    Lead-Gitarrist Vittorio "Vito" Staffolani war mit seinem Temperament nicht aufzuhalten. Die AC/DC...

  • Lead-Gitarrist Vittorio

    Lead-Gitarrist Vittorio "Vito" Staffolani war mit seinem Temperament nicht aufzuhalten. Die AC/DC...

  • Die Rocker der AC/DC-Coverband lockten das Publikum auf den bebenden Rathausturmplatz zur Bühne der Volksstimme. Foto: David Schröder

    Die Rocker der AC/DC-Coverband lockten das Publikum auf den bebenden Rathausturmplatz zur Bü...

  • Freundeskreise, Familien und Rockfans feierten gemeinsam vor der Bühne am Rathausturmplatz. Foto: David Schröder

    Freundeskreise, Familien und Rockfans feierten gemeinsam vor der Bühne am Rathausturmplatz. ...

  • Die Pommesgabel gehört dazu. Foto: David Schröder

    Die Pommesgabel gehört dazu. Foto: David Schröder

  • Die Stimmung vor der Bühne stimmte. Foto: David Schröder

    Die Stimmung vor der Bühne stimmte. Foto: David Schröder

  • Alle Klassiker hatten die Italiener bei ihrem Gig parat. Hells Bells oder T.N.T durften nicht fehlen. Foto: David Schröder

    Alle Klassiker hatten die Italiener bei ihrem Gig parat. Hells Bells oder T.N.T durften nicht feh...

  • Enrico

    Enrico "Enry" Raimondi war eher der ruhende Pol bei den Hardcore-Rockern aus Italien. Foto: David...

  • Auf der Zeltbühne an der Burgstraße hatten Jack Flex am Sonnabend ihre Fans versammelt. Foto: David Schröder

    Auf der Zeltbühne an der Burgstraße hatten Jack Flex am Sonnabend ihre Fans versammelt....

  • Nobody Knows mit Frontmann Max Heckel schlugen auch mal leise Töne an, dem Publikum gefiel es. Foto: David Schröder

    Nobody Knows mit Frontmann Max Heckel schlugen auch mal leise Töne an, dem Publikum gefiel e...

  • Lars Düseler, Bassist von Nobody Knows, bewies sein Können mit der Mundharmonika gleich mehrfach. Foto: David Schröder

    Lars Düseler, Bassist von Nobody Knows, bewies sein Können mit der Mundharmonika gleich...

Freundschaften entstehen

Und die Fahrten zu Tanzfesten sorgen bei den Salzwedelern für Begeisterung. Richtige Freundschaften entstehen dabei. So fahren sie regelmäßig zu einem Apfelfest in Slowenien. „Da werden wir jedes Jahr eingeladen“, erzählt Ullrich. Zuletzt ging es in die Lausitz, zu einem internationalen Folklore-Festival. „Wir wollen ja auch ein Kulturgut der Altmark erhalten“, betont André Bersiner mit Blick auf die unterschiedlichen Volkstänze, die die Gruppe beherrscht.

Und in welchem Alter fängt man am besten an? Natürlich sei es klasse, wenn Kinder schon im Grundschulalter tanzen. Aber um bei den Fitschebeen mitmachen zu können, ist das nicht zwingend notwendig. „Ich habe erst mit 27 Jahren angefangen“, sagt Bersiner.

Und zum Tanzen gehört natürlich auch die Musik. „Gitarre, Geige, Akkordeon – wir würden uns über alle freuen, die sich angesprochen fühlen“, sagt Anke Ullrich. Man wolle bei Auftritten nicht immer eine CD einlegen, sind sich die Künstler einig. Bei vielen Formationen sei es bereits Standard, eigene Musiker auf der Bühne zu haben.

Training für Senioren

Um in die tänzerische Zukunft durchzustarten, würden sich die Fitschebeen über Nachwuchs aller Altersklassen freuen. Ist das Interesse da, dann will Saskia Franz künftig während der Woche ein Training für Senioren anbieten. Sonnabends könnte eine Kindergruppe die ersten Schritte üben. Die Mitgliedschaft bei den Fitschebeen kostet für Erwachsene übrigens fünf Euro pro Monat, Kinder, Auszubildende oder Studenten zahlen 2,50 Euro. Wer sich weiter informieren möchte, kann dies unter der Telefonnummer 03901/368 32.

Und die Salzwedeler um ihren künstlerischen Leiter Thomas Ansgar Müller und den Vereinsvorsitzenden Steffen Bauer planen, auch ihr eigenes Tanzfest weiterzuführen. Um Himmelfahrt 2021 soll das Fest wieder steigen, zudem in diesem Jahr Gruppen aus der ganzen Welt in die Hansestadt kamen, berichtet Saskia Franz.