Salzwedel l Nach einem Messerangriff an der Comeniusschule in Salzwedel ist für die tatverdächtige Schülerin Untersuchungshaft angeordnet worden. Die inzwischen 15-Jährige, die am Montag (23. November) auf ihren 14-jährigen Mitschüler mit einem Messer eingestochen hat, ist am Dienstag am Landgericht in Stendal einer Haftrichterin vorgeführt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor wegen des schweren Deliktes „versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung“ Haftantrag gestellt, erklärt Thomas Kramer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stendal. Die Richterin entschied, Haftbefehl zu erlassen.

Die Jugendliche wird damit in einer Jugendhaftanstalt untergebracht. Sowohl das Opfer als auch die mutmaßliche Täterin sind Deutsche ohne Migrationshintergrund, informierte Franziska Hotopp vom Salzwedeler Polizeirevier auf Nachfrage.

Weitere Hintergründe zum Gesundheitszustand des Opfers, zur Situation an der Schule und zum aktuellen Ermittlungsstand lesen Sie am Mittwoch (25. November) in der gedruckten Ausgabe der Volksstimme und im E-Paper.