Polizei blitzt an vier Stellen im Altmarkkreis

Altmarkkreis Salzwedel (mhd). Die Polizei hat am Mittwoch an vier Stellen Raser ins Visier genommen. Von 7 bis 8 Uhr standen die Beamten an der B 71 in Estedt. Dort war die Ausbeute noch recht mager. Ein Autofahrer hatte mit 66 km/h ein bisschen zu viel auf dem Tacho und muss ein Verwarngeld bezahlen.

In Arendsee haben die Ordnungshüter in den 30-Zonen Am Birkenhain (6.30 bis 7.30 Uhr) und an der Friedensstraße (9.30 bis 11.30 Uhr) geblitzt. Die Bilanz: Zehn Fahrzeuge waren zu schnell und sieben Personen haben sich nicht angeschnallt.

An der B 190 in Kläden klingelte es richtig in der Staatskasse. Zwischen 7.30 und 12.30 Uhr ertappten die Polizisten 27 Bleifüße. Am eiligsten hatte es ein Autofahrer, der mit 75 Sachen durch den Ort fuhr. Der schnellste Lkw folgte mit 69 km/h knapp dahinter. Ergebnis: 24 Verwarngelder und drei Bußgeldanzeigen.

Fünf Verwarngelder verhängten die Beamten in Salzwedel an der Neutorstraße. Dort stellten die Ordnungshüter von 8.45 bis 10.45 Uhr Rasern nach. Der Schnellste war mit 50 km/h in der 30-Zone unterwegs.