Salzwedel (ap) l Wer ohne Licht fährt, weckt das Interesse der Polizeibeamten. So erging es am Donnerstag kurz vor 3.30 Uhr einem 30-Jährigen in Salzwedel. Er war auf der Brückenstraße unterwegs – ohne Licht an seinem Drahtesel. Die Ordnungshüter hielten den jungen Mann deswegen an. Bei der Kontrolle beobachteten sie, dass dieser ziemlich nervös wirkte. Den Grund erfuhren die Beamten nach kurzer Zeit: Der 30-Jährige händigte ihnen freiwillig Betäubungsmittel aus, die er in einem Rucksack bei sich hatte.

Der Radfahrer war zwar ausgesprochen ehrlich. Dennoch wird er um eine Strafanzeige nicht herumkommen. Diese werden die Polizisten stellen. Der 30-Jährige muss sich für sein Handeln verantworten. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt.