1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Salzwedel
  6. >
  7. Problem mit Grundwasser in der Altmark: Gräbt Wendland das Wasser ab?

DürreLandwirte im Wendland graben der Altmark das Wasser ab

Landwirte in Niedersachsen beregnen immer mehr – trotz sinkender Grundwasserstände. Auch der Altmarkkreis Salzwedel spürt die möglicherweise schweren ökologischen Folgen.

Von Beate Achilles Aktualisiert: 23.10.2022, 10:46
Künstliche Feldberegnung eines Maisfeldes.
Künstliche Feldberegnung eines Maisfeldes. Symbolfoto: dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Salzwedel/Lüchow-Dannenberg - Der Grundwasserspiegel in Teilen der nordwestlichen Altmark ist so tief wie nie. Und das liegt möglicherweise auch an den Nachbarn: Im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg haben die Landwirte ihre Kulturen offenbar reichlich bewässert, obwohl der Grundwasserpegel nicht nur unter ihren Feldern weiter absackt, sondern auch in der Altmark.