1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Salzwedel
  6. >
  7. Tierheim kümmert sich um Hunde aus illegalem Welpenhandel - Kampf gegen Tierquälerei

Tierschutz Warum illegaler Welpenhandel Leid für die Hunde bedeutet und was dagegen getan werden kann

Tierschützer warnen vor illegalem Welpenhandel. Im Altmarkkreis sind im November 2023 zahlreiche ausgewachsene Hunde und Jungtiere beschlagnahmt worden.

Von Antje Mewes Aktualisiert: 21.02.2024, 14:41
Lulu, ein Hundewelpe aus illegalem Handel, wurde  im Tierheim Berlin aufgenommen: Das Jungtier ist trotz intensiver tierärztlicher Behandlung an seinen Erkrankungen  aufgrund vorangegangener schlechter Haltungsbedingungen gestorben, teilte das Tierheim mit.
Lulu, ein Hundewelpe aus illegalem Handel, wurde im Tierheim Berlin aufgenommen: Das Jungtier ist trotz intensiver tierärztlicher Behandlung an seinen Erkrankungen aufgrund vorangegangener schlechter Haltungsbedingungen gestorben, teilte das Tierheim mit. Symbolfoto: dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Salzwedel. - Beim Anblick von Hundewelpen wird wohl jeder Tierfreund schwach. Erst recht, wenn er mit dem Gedanken spielt, sich einen vierbeinigen Begleiter anzuschaffen. Doch beim Kauf ist höchste Vorsicht geboten. Der illegale Welpenhandel mit seinem tierquälerischen Hintergrund ist weiter aktiv, wie die Tierschutzorganisation Vier Pfoten mitteilt.