Salzwedel l Die Glücksbringertour von 40 radfahrenden Schornsteinfegern aus ganz Deutschland machte Montag auf dem Rathausturmplatz Station. Dort hatte die Innung um den stellvertretenden Altmark-Obermeister Torsten Schatz (45) einen Verpflegungsstand aufgebaut. Alle 25 Schornsteinfegermeister aus der Altmark schauten vorbei und verkauften Erbsensuppe aus der Gulaschkanone von Siegfried Pianka (74) für den guten Zweck. Am Nachmittag trafen dann die Radfahrer auf Spendenmission ein.

Ihre Reise führte von Rheinland-Pfalz bis Salzwedel und Dienstag weiter nach Rostock. Sie übergaben an drei Institutionen die Familien von krebskranken Kindern unterstützen insgesamt 9000 Euro. Bedacht wurden der Kinderhospizdienst Gardelegen, der Verein Krebs-Kinder in Not (Lüchow) und der Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder.