Salzwedel l Und wieder krachte es an der Kreuzung Thälmann-/Brückenstraße in Salzwedel schwer. Am Mittwochmorgen (5. Juni) gegen 10 Uhr nahm nach Angaben der Polizei vor Ort ein Suzuki-Fahrer einem Linienbus (Linie 800) der Personenverkehrsgesellschaft (PVGS) des Altmarkkreises die Vorfahrt, der auf der Thälmannstraße in Richtung Aral-Tankstelle unterwegs war. Dessen Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem kleinen Geländewagen mit voller Wucht in die Seite.

Der Suzuki-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen ins Salzwedeler Altmark-Klinikum. Leichtere Verletzungen (Schnittwunden) erlitt der Busfahrer. Auch er kam zur Versorgung ins Klinikum.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, weshalb die Kreuzung für längere Zeit für den Verkehr gesperrt werden musste. Einige Autofahrer hielten sich allerdings nicht an die Absperrung der Polizei.

Bilder

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf fast 30.000 Euro. Allein der Schaden am Bus beläuft sich auf mehr 25.000 Euro. Am Suzuki entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch die Feuerwehr war später im Einsatz. Auslaufende Betriebsflüssigkeiten mussten abgestreut werden.