Salzwedel l Wer erhält die Bürgerpreise 2019? Das Geheimnis wird am Freitag, 21. Juni, ab 17.30 Uhr auf dem Areal von Schloss Kunrau gelüftet, im Anschluss an die Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Altmarkkreises Salzwedel und zum Auftakt des ersten Drömlingsfestes. Der Bürgerpreis wird gemeinsam von der Volksstimme, dem Altmarkkreis Salzwedel und der Sparkasse Altmark West ausgelobt, um das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Menschen in der Region zu würdigen.

Die Kategorie Junges Ehrenamt richtet sich vor allen an die „Nachwuchsehrenamtler“ bis etwa 30 Jahre. Auch in diesem Alter setzen sich viele uneigennützig für andere ein, sei es in der Schule, in Kirchengemeinden, Feuerwehr oder den zahlreichen Vereinen. Die Kategorie Alltagsheld spiegelt die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements wider, vom Chorgesang bis zum Naturschutz, vom Sportverein bis zum ehrenamtlichen Rettungsdienst und noch vieles mehr.

Lebenswerk und Kommunales

Für viele Menschen gehört der ehrenamtlichen Einsatz zum Leben dazu, und das seit Jahrzehnten. Männer und Frauen, die sich seit mindestens 25 Jahren einbringen, können in der Kategorie Lebenswerk vorgeschlagen werden.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Altmarkkreises wird in diesem Jahr der Bürgerpreis auch in der Kategorie kommunales Ehrenamt verliehen. Hier können alle ehrenamtlichen Kommunalpolitiker vorgeschlagen werden, die sich in Ortschafts-, Gemeinde- und Stadträten sowie im Kreistag für die Region einsetzen oder in zurückliegenden Wahlperioden eingesetzt haben, auch wenn die jeweiligen Kommunen durch die zurückliegenden Gebietsreformen nicht mehr bestehen.

Vorschläge

Inzwischen sind weitere Vorschläge eingetroffen. In der Kategorie Alltagsheld wurden Christel Tiemann (Neulingen) und Ulf Müller (Vissum) vorgeschlagen, für das Junge Ehrenamt Philipp Lau (Salzwedel) und Lena Wallwitz (Jeeben). In der Kategorie Lebenswerk wurden Brunhilde Ihle (Salzwedel), Rolf Drebenstedt (Letzlingen), Irmtraud Subke (Apenburg), Eckehard Schwarz (Arendsee) und Otto Mewes (Kleinau) vorgeschlagen, für den Preis in der Kategorie kommunales Ehrenamt Anni Schulz (Wernstedt), Uwe Walter (Arendsee), Hartmut Baier (Mechau) und Uwe Hundt (Vissum). Für den Bürgerpreis 2019 können noch weitere Kandidaten vorgeschlagen werden. Einsendeschluss ist Dienstag, 5. März, um 18 Uhr.

Wenn Sie einen engagierten Ehrenamtlichen für den Bürgerpreis empfehlen möchten, schreiben Sie uns – per Post an Redaktion der Salzwedeler Volksstimme, Neuperverstraße 32, 29410 Salzwedel, oder per Mail an redaktion.salzwedel@volksstimme.de, Kennwort Bürgerpreis. Nennen Sie uns den vollständigen Namen Ihres Kandidaten, die jeweilige Kategorie und begründen Sie mit wenigen Sätzen Ihren Vorschlag. Bitte für Rückfragen auch Ihre Kontaktdaten sowie die Ihres Kandidaten angeben. Ganz wichtig: Informieren Sie Ihren Kandidaten vorab über Ihren Vorschlag.

Aus allen eingereichten Vorschlägen wird eine Jury, die aus Vertretern des öffentlichen Lebens besteht, am 25. März pro Kategorie fünf Kandidaten auswählen. Über diese können die Leser der Volksstimme und des Generalanzeigers vom 27. April bis zum 25. Mai per Coupon oder Online abstimmen.